Aktuelles

17. April 2024

Fortbildungs-Workshops

Globaler Zusammenhalt und Partizipation, am 07. Juni 2024, 13.00 – 17.30 Uhr im Studienseminar Gymnasium (Wilhelmshöher Allee 64, 34119 Kassel)

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen geht Hand in Hand mit einer Lernkultur, in der Menschen Zukunftskompetenzen ausbauen können, während sie an einem Projekt arbeiten, das anschlussfähig für ihre Lebensrealität ist.

In diesem Workshop lernt ihr den Design Thinking Ansatz praktisch kennen und entwickelt gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden kreative Ideen und Prototypen für eine BNE und ein Globales Lernen. Außerdem stellen wir euch die Toolbox „Demokratiebildung“ vor, mit der ihr über mehrere Sessions hinweg Räume für Teilnehmende in euren Arbeitssettings schaffen könnt, in denen sie sich mit Hilfe von Design Thinking das Thema erschließen und ihre Fähigkeiten zum sozialen Lernen ausbauen.

15. April 2024

Konsumkritischer Stadtrundgang Frankfurt

25. Mai 2024 (11:00 – 13:00)

Veranstaltungsort: Eingang Katharinenkirche, Hauptwache, Frankfurt am Main,

Während des Rundgangs durch die belebte und beliebte Frankfurter Innenstadt untersuchen wir nicht nur unser alltägliches Konsumverhalten, sondern auch die damit einhergehenden sozialen und ökologischen Auswirkungen. Wir beschäftigen uns hierbei mit den Fragen: Woher stammen die Produkte, die wir täglich kaufen und verbrauchen? Unter welchen Bedingungen werden sie hergestellt? Und welchen Einfluss haben wir Verbraucher:innen darauf? An mehreren Stationen auf der Zeil schauen wir hinter die Fassade leuchtender Werbekampagnen und stellen Möglichkeiten vor, wie ein fairer und nachhaltiger Konsum aussehen kann.

Dauer des Rundgangs: ca. 2 Stunden

In Kooperation mit: Bundjugend und der Naturfreundejugend Hessen

Wir bitten um Anmeldung: bildung@epn-hessen.de

15. April 2024

Empowerment Einstiegstraining für entwicklungspolitisch interessierte BIPoC

16. Mai 2024 (16:00 – 20:00)

Nicht nur aufgrund der kolonialen Geschichte ist die entwicklungspolitische Projektarbeit mit Menschen aus dem Globalen Süden auf sehr ungleicher Basis erbaut. Um dieser Ungleichheit entgegenzuwirken fördern wir gemeinsam die Selbstermächtigung gegen diese Verhältnisse auf der Seite der von Rassismus und Kolonialismus betroffenen Menschen. Ihre Stimmen werden in weißen Strukturen wenig gehört. Wir wollen deshalb einen Raum schaffen, in dem die Stimmen mehr gehört werden. Grundlage dafür ist es in geschützten Räumen/Safer Spaces zu arbeiten.

In diesem Training werden wir gemeinsam:

    • Ideen für alternative Handlungsmöglichkeiten und rassismus- und machtsensible bzw. empowernte Praxen in der „Partnerschaftsarbeit“ entwickeln.

    • Uns mit den Dynamiken der Migrationsgesellschaft auseinandersetzen und die Vielfalt  unserer eigenen Rollen darin erkunden.

    • Unsere Position innerhalb globaler Machtverhältnisse reflektieren und Wege zur Stärkung unserer Stimme und Einflussnahme identifizieren.

    • Anregungen zur (Selbst)reflexion
      erhalten und Strategien zur Erweiterung unserer eigenen Positionierung innerhalb der entwicklungspolitisch aktiven Zivilgesellschaft entwickeln.

Referent:innen: Sherin Striewe & Awa Yavari in Kooperation mit dem BIPoC Referat der Uni Kassel

Wo: Universität Kassel (die Räumlichkeit wird nach Anmeldung mitgeteilt)
Anmeldung bis 10.05. unter: bildung@epn-hessen.de

15. April 2024

Die EU in globaler Verantwortung!

Junge Menschen befragen Politiker:innen zur Europawahl

Di 28. Mai 2024, 19:00 – 21:00 Uhr, Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt, Hybridveranstaltung

Schüler:innen aus Frankfurt und Offenbach, aus Adorno-Gymnasium, Ernst-Reuterschulen wie Leibniz-Gymnasium befragen Kandidat:innen zur Europawahl. Was tut die EU in der globalen Entwicklungszusammenarbeit, im fairen Handel, in der Integration von Menschen aus dem globalen Süden? Aktuelle, von Schüler:innen eingebrachte Themen sind: Lieferkettengesetz, Fairer Handel zum Beispiel mit Rohstoffen, Migration.

Der Abend ist offen für alle Interessierte an diesen Themen.

Seitens der politischen Kandidat:innen zur Europawahl nehmen teil:

  • -Anna Cavazzini (Grüne)
  • -Udo Bullmann (SPD)
  • -Isabel Schnitzler (FDP)
  • -Prof. Dr. Sven Simon (CDU)
  • -Carola Rackete (Linke)

Moderation: Tobias Schwab, Frankfurter Rundschau

Kooperation:

  • Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen, Frankfurter Rundschau, Katholische Akademie Rabanus Maurus im Haus am Dom

Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich

Übertragung per Livestream: https://youtube.com/hausamdom

12. April 2024

6. Vernetzungstreffen der hessischen Fairtrade-Kommunen und -Kreise am 02.05.2024

Seit dem letzten Vernetzungstreffen der hessischen Fairtrade-Kommunen und -Kreise in 2021 ist einige Zeit vergangen. Damals waren noch um die 80 Kommunen und Kreise Teil der Fairtrade-Towns-Kampagne. Heute sind es fast 100! Zeit, sich wieder zu treffen und neue Idee zu sammeln.

Dazu bietet das diesjährige Vernetzungstreffen mit Vorträgen, Workshops, Praxisbeispielen und Infoständen wieder reichlich Gelegenheit. Außerdem ist Zeit für offenen Austausch, den Besuch der Infostände des „Markts der Möglichkeiten“ und Gespräche.

Die Einladung richtet sich an Akteure aus dem Bereich Fairer Handel und Beschaffung: Steuerungs- und Initiativgruppen, Weltladen-Aktive, entwicklungspolitische Gruppen, Unternehmen, Schulen, Interessierte sowie Mitarbeitende (kommunaler) Vergabestellen oder des Stadtmarketings.

Es laden ein:
Fairtrade-Kreis Main-Kinzig, die Eine Welt-Promotorin für Fairen Handel und nachhaltige Beschaffung des Entwicklungspolitischen Netzwerks Hessen (EPN Hessen) in Kooperation mit Fairtrade Deutschland e.V., dem Hessischen Städtetag und dem Hessischen Städte- und Gemeindebund

Weitere Informationen

4. Dezember 2023

Fortbildungs-Workshops: Globaler Zusammenhalt und Partizipation

Worum geht es?

Partizipation und Teilhabe sind nicht nur in den SDGs als Ziele einer global nachhaltigen Entwicklung benannt, bekannt ist auch, dass sie zu den Kernthemen von Entwicklungspolitik und Globalem Lernen gehören. Für Transformationsprozesse, die zu globaler Nachhaltigkeit und einem guten Leben für alle führen sollen, sind Teilhabe und Dialog auf den verschiedensten gesellschaftlichen Ebenen erforderlich.

Die Fortbildungstage laden dazu ein, der Frage nachzugehen, wie Angebote des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung dazu beitragen politische und soziale Partizipation bei Zielgruppen zu fördern, die in unseren Angeboten bislang unterrepräsentiert sind.

Veranstaltung am 10. Februar 2024, 10.00 – 16.00 Uhr

Mehr
14. November 2023

Endspurt EU-Lieferkettengesetz: Lehren aus Gräfenhausen

Der wochenlang andauernde Streik der LKW-Fahrer in Gräfenhausen hat gezeigt: Menschenrechtsverletzungen in Lieferketten spielen sich nicht nur in weit entfernten Ländern wie Vietnam oder der zentralafrikanischen Republik Kongo ab. Sie sind auch Realität auf deutschem Boden – sei es in Schlachtbetrieben, auf Spargelfeldern oder eben auf deutschen Autobahnen.

Welche Lehren aus Gräfenhausen zu ziehen sind, und was ein europäisches Lieferkettengesetz beinhalten sollte, um wirken zu können, möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Podiumsgespräch mit:
– Stefan Körzell, DGB-Bundesvorstand
– Eva-Maria Reinwald, SÜDWIND-Institut

Veranstaltung am Freitag, 1. Dezember, 16 Uhr

26. Oktober 2023

Methodenwerkstatt: Inklusive Methoden im Globalen Lernen

Globales Lernen setzt auf Methodenvielfalt und -abwechslung. Dadurch können verschiedene Lerntypen und Lernkanäle angesprochen werden. Es arbeitet mit interaktiven Methoden, die die Erfahrungen, Interessen und Lebenswelten der Lernenden als Ausgangspunkt des Lernprozesses nehmen und dadurch komplexe globale Themen erfahrbar machen.

Nichtsdestotrotz ist nicht jedes Lernmaterial zum Globalen Lernen auch inklusiv. An diesem Werkstatttag stellen wir den Lernkoffer „Unsichtbar? – Hinter den Kulissen globaler Waren“ vor.

Eingeladen sind Lehrkräfte, Fachkräfte der Sozialen Arbeit und Akteur:innen aus dem Globalen Lernen.

Referentinnen:
Maren Voigt & Sophia Elbert

Anmeldung bis 20. November an: bildung@epn-hessen.de

Mehr