Druckansicht

fern:welt:nah

Entwicklungspolitische Film- und Diskussionsreihe

Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen, Widerständigkeit gegenüber Ungleichheitsverhältnissen, Engagement für Klimaschutz, alternatives Wirtschaften, …

Das Entwicklungspolitische Netzwerk Hessen e.V. (EPN Hessen) – der Zusammenschluss von 100 entwicklungspolitischen Organisationen und Eine Welt-Gruppen – lädt ein zur vierten Staffel von fern:welt:nah, der entwicklungspolitischen Film- und Diskussionsreihe im Haus am Dom. An sechs Abenden werden globale Missstände herangezoomt, transformative Pfade diskutiert und Linien zu konkreten Handlungsoptionen hier vor Ort markiert. Die Blickrichtung: Globale Schieflagen von lokalen Initiativen und solidarischen Partnerschaften aus gerade rütteln! Durch Filme, Ausstellungen und Diskussionen mit ExpertInnen reflektieren wir Eine Welt-Themen aus unterschiedlichen Perspektiven und verknüpfen diese mit konkretem Eine Welt-Engagement hier vor Ort und anderswo. Als GastgeberInnen der einzelnen Abende zeichnen Mitglieder des Netzwerks verantwortlich.

Die 2016 gestartete Reihe findet im Rahmen des hessischen Eine Welt-PromotorInnen-Programms statt, Kooperationspartnerin ist die katholische Akademie Rabanus Maurus. Der Eintritt ist frei, Spenden ermöglichen aber die Fortsetzung der Reihe.

Wir laden herzlich ein!

 

Film- & Diskussionsabende Okt-Dez 2017 (Staffel 4):

Mi., 4. Oktober, 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Film: „AGROkalypse – Der Tag, an dem das Gensoja kam“
Film, Diskussion & Ausstellung
Eröffnungsabend der Herbstsstaffel 2017
Hosts: fair-ein e.V., Klima-Bündnis e.V. & Tropica Verde

Dokumentarfilm | D, 2015 | R: M. Keller | 57 Min., de & OmU: Der Raubbau an Regenwäldern missachtet die Rechte Indigener und hat fatale Folgen für das globale Klima. Verantwortlich zeichnen Agrarmultis – und unser Fleischkonsum. Anschließende Diskussion mit Thomas Brose (Klima-Bündnis e.V.) und Jan Erler (Coreoperation)


Mi., 25. Oktober, 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Film: „La Buena Vida – Das gute Leben“
Film, Diskussion & Ausstellung
Hosts: Initiativgruppe BGE Ffm/RM in Partnerschaft mit Klimattac Frankfurt
Dokumentarfilm | D/Ch, 2015 | R: J. Schanze | 97 Min., OmU: Kohleabbau zerstört Lebensraum und Umwelt weltweit. Diskutiert wird die Idee des Grundeinkommens als Weg aus einem lebensfeindlichen Wirtschaftssystem und damit auch der Energiehungerfalle.


Mi., 8. November, 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)
In Menschen investieren – Von Mama Coulibaly zu SEKEM
Film & Diskussion
Host: Oikocredit Förderkreis Hessen-Pfalz e.V.
Dokumentarfilm I „Mama Coulibaly“ | D, 2005 | R: I. Altemeier | 30 Min. &
Dokumentarfilm II „SEKEM“ | D, 2007 | R: B. Verhaag | 45: In Menschen investieren – von Kleinkrediten bis zu ökologischen Landbauprojekten. Anhand zweier Filme wird die Entwicklung des Mikrokreditwesens diskutiert. Anschließende Diskussion mit Dr. Facko Traoré (Historiker) und Michael Bergmann (Oikocredit)


Stop the boatsDi., 14. November, 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Stop the boats – The lie of saving lives at sea
Film & Diskussion
Host: medico international
Dokumentarfilm | D, 2017 | R: N. Jung | 56 Min., OmeU: Der Film dokumentiert, wie ein Boot mit 65 Flüchtlingen im Mai 2015 auf dem Weg nach Neuseeland auf hoher See von der australischen Küstenwache aufgegriffen, bewusst in Seenot gebracht, anschließend interniert und letztlich zur Rückreise genötigt werden. Es diskutieren im Anschluss Filmemacher Nicolaj Jung, Viraj Mendis (IMRV) Bremen und Hagen Kopp (Watch the Med /Alarmphone). Moderation: Ramona Lenz (medico international).


Mi., 22. November, 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Kobanê – Wiederaufbau neuer demokratischer Strukturen
Film, Diskussion, Chorauftritt & Ausstellung
Hosts: Städtefreundschaft Frankfurt-Kobanê e.V., Dritte Welt Haus e.V. & Städtefreundschaft Frankfurt-Granada e.V.
Spielfilm „My Sweet Pepper Land“ | Fr/D, 2013 | R: H. Saleem | 86 Min., OmU: Der Film handelt von Kämpfen um alte und neue Werte in einer kurdischen Bergregion im nordirakischen Autonomiegebiet. Die anschließende Diskussion schlägt die Brücke zu den Wiederaufbauprozessen in Kobanê, dem dortigen Kampf um neue demokratische Strukturen – und einer neu entstandenen Städtefreundschaft.


Di., 05. Dezember, 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Film: „Where to, Miss?“
Film, Diskussion & Ausstellung
Hosts: ASW Regionalgruppe Rhein-Main & Deutsch-Indische Zusammenarbeit (DIZ) e.V.
Spielfilm | D, 2015 | R: M. Bastian | 85 Min., OmU: Der Bogen wird gespannt vom Filmporträt einer indischen Frau, die für ihre Selbstbestimmung sowie die Sicherheit und Unabhängigkeit von Frauen in Delhi kämpft – hin zu weiteren Beispielen ‚starker Frauen‘ in Indien sowie hier vor Ort. Im Anschluss berichten und diskutieren Detlef Stüber (DIZ), Sybille Franck (DIZ) und Nina Auth.

>> Programm-Flyer „fern-welt-nah 20174 (PDF)
Zu den vergangenen Veranstaltungen der fern:welt:nah-Reieh gelangen Sie ebenfalls rechts über die Seitennavigation.

↑ zurück nach oben

Druckansicht  Druckansicht