Druckansicht

fern:welt:nah

Entwicklungspolitische Film- und Diskussionsreihe

Anfang 2016 starteten wir mit unserem neuen EPN Hessen-Netzwerkprojekt „FERN : WELT : NAH“: Mit Filmen, Diskussionen und der Vorstellung ihrer Arbeit luden Mitglieder des Netzwerks im Verlaufe des Jahres zu insgesamt neun entwicklungspolitischen Film- und Diskussionsabenden ins Haus am Dom ein. In den Veranstaltungen wurden unterschiedliche globale Missstände thematisiert und näher in den Blick genommen, Mut machende Beispiele lokalen Widerstands und alternativer Lebenskonzepte gegenüber gestellt und dabei vielfältige Brückenschläge von Süd nach Nord und Nord nach Süd geschlagen.

2017 setzen wir die „FERN : WELT : NAH“-Reihe fort: Im Februar und März laden wir zu weiteren vier Filmabenden mit begleitenden Gesprächen, Podiumsdiskussionen und Projektvorstellungen ein. HauptgastgeberInnen der Abende sind wieder verschiedene Mitgliedern des Netzwerks. Veranstalter der Reihe ist das EPN Hessen im Rahmen des Eine Welt-PromotorInnen-Programms und in Kooperation mit der katholischen Akademie Rabanus Maurus / Haus am Dom (Veranstaltungsort).

Wir laden herzlich ein!

 

Film- & Diskussionsabende im Feb/März 2017 (Staffel 3):

Filmabend X:
Mi., 1. Februar, 19 Uhr
| Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Film: „AZUL“
Film, Diskussion & Projekte
1. Abend der Frühlingsstaffel 2017. GastgeberInnen: Atrium e.V.
Dokumentarfilm | TUN, 2013 | R: W. Korbi | 43 Min., OmeU: Die Geschichte der Imazighen (Berber) ist geprägt von Fremdherrschaft in der eigenen Heimat. Im Wunsch nach Anerkennung und Selbstbestimmung entwickeln sie widerständige Strategien ’stiller Rebellion‘.
Anschließende Diskussion mit Afrikareferent Ulrich Delius (Gesellschaft für bedrohte Völker GfbV) und Essia Ouertani (Atrium).


Filmabend XI:
Mi., 15. Februar, 19 Uhr
| Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Film: „Fernglück – Achtmal Bangladesch und zurück“
Film, Ausstellung, Erfahrungsberichte & Diskussion
GastgeberInnen des Abends: NETZ Bangladesch
Dokumentarfilm | BD/D, 2015 | R: S. Dill-Riaz | 91 Min., OmU: Acht junge Menschen aus Deutschland brechen zum Freiwilligendienst auf. Die Begegnung mit dem Fremden wirft Fragen auf, auf die es keine einfachen Antworten gibt – doch eine veränderte Sicht auf die Welt.
Erfahrungsberichte von ehem. NETZ-Freiwilligen und anschließende Diskussion mit Shaheen Dill-Riaz (Regie, angefr.) und Sven Wagner (NETZ).


Filmabend XII:
Mi., 1. März, 19 Uhr
| Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Film: „Les Sauteurs – Those Who Jump“
Film, Input & Diskussion
GastgeberInnen des Abends: medico international
Dokumentarfilm | DK, 2016 | R: M. Siebert, E. Wagner, A. B. Sidibé | 79 Min., OmU:
Sidibé dokumentiert seine eigene Flucht nach Europa und das Abwarten vor der Grenzfestung der spanischen Enklave Melilla – ein Film mit radikalem Perspektivwechsel.
Input von Sabine Eckart (medico) sowie Diskussion mit Abou Bakar Sidibé (Protagonist, Regie & Kamera) und Moritz Siebert (Regie & Buch).


Filmabend XIII:
Mi., 22. März, 19 Uhr
| Frankfurt/M. (Haus am Dom)
Film: „No Impact Man“
Film, Projekte & Diskussion
GastgeberInnen des Abends: Globalisierungskritischer Stadtrundgang Frankfurt
Dokumentarfilm | USA, 2016 | R: L. Gabbert & J. Schein | 93 Min., OmeU: Experiment im Selbstversuch: Ein Jahr lang klimaneutral und umweltschonend leben – aber nicht als Einsiedler in abgeschiedener Natur, sondern mit der ganzen Familie und mitten im konsumorientierten Manhattan.
Ein Lebensmodell auch für Frankfurt? Diskussion dazu mit Janett Häusler (Naturfreundejugend Hessen), Sabine Wolters (BUNDjugend Hessen) und Johannes Krämer (Globalisierungskritischer Stadtrundgang).

 

Zu den vergangenen Veranstaltungen von 2016 gelangen Sie ebenfalls rechts über die Seitennavigation.

↑ zurück nach oben

>> Programm-Flyer „fern-welt-nah 20173“ (PDF)

>> Programm-Flyer „fern-welt-nah 2016#2“ (PDF)

↑ zurück nach oben

Druckansicht  Druckansicht