Druckansicht

Einzelbeitrag:

Politischer Stadtspaziergang: Shoppen ohne Ende?

Sa, 02.08.2014 | 09:00 | (Grüne Schule im Botanischen Garten der Johannes Gutenberg-Un)

Veranstalter: Veggie Day Rheinland-Pfalz & Grüne Schule im Botanischen Garten der Universität Mainz


Unser Hunger nach Fleisch ist groß - wir essen in Deutschland 60 Kilo pro Kopf im Jahr. Fleisch ist jederzeit und billig verfügbar. Viele Entscheidungen, die wir als VerbraucherInnen treffen, haben weltweite Auswirkungen: Auf einem Drittel des weltweit kultivierten Landes wachsen Futtermittel. Der Anbau findet hauptsächlich in den Ländern des Südens statt. Dort werden natürliche Lebensräume zerstört und Millionen von Menschen verlieren ihre Nahrungs- und Existenzgrundlage. Der Workshop stellt die Frage in den Mittelpunkt, wie wir die Welt unter Einbeziehung der eigenen Lebenszusammenhänge zukunftsfähig gestalten können und verdeutlicht, wie vielfältig die Alternativen sind.

9:00 Begrüßung
9:30 Weltverteilungsspiel
10:00 Unser Fleischkonsum und seine weltweiten Auswirkungen
(Julian Schroeder/Veggieday Rheinland-Pfalz)
11:00 Nachhaltige Landwirtschaft, Schwerpunkt: Biofleischproduktion
(Brunhard Kehl/Bioland e.V.)
12:00 Mittagspause
13:00 Grüne Schule im Botanischen Garten
(Dr. Ute Becker/Grüne Schule)
14:00 Rundgang durch die Gewächshäuser
(Dr. Ute Becker/Grüne Schule)
15:00 Vegetarisches und faires Picknick im Botanischen Garten

Anmeldung:
Bis zum 28. Juli an:
schroeder@elan-rlp.de

Kontakt:
Julian Schroeder, Veggieday Rheinland-Pfalz
Frauenlobstr. 15-19, 55118 Mainz
Tel.: 06131/9720867

Weitere Infos:
>> Veranstaltungsbeschreibung

Veranstaltungsort:
Grüne Schule im Botanischen Garten der Johannes Gutenberg-Un, ,

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht