Druckansicht

Einzelbeitrag:

Gespräch & Diskussion: \"Globalisiertes Gewissen\"

Di, 17.11.2015 | 18:00 | Kassel (Campus Center Uni Kassel )

Vortragsreihe Leben in Zeiten der multiplen Krise. Die Veranstaltungen finden im WS 2015/2016 immer Dienstags von 18:00 bis 20:00 Uhr im Hörsaal 5, Campus Center, Universität Kassel statt.


Seit Jahren leben wir in einer medial, akademisch und privat vielfach als Krise beschriebenen Zeit. Neben Klimakrise, Hungerkrise, Energiekrise, Demokratiekrise, Reproduktionskrise etc., stehen dabei vor allem die Finanz- und Wirtschaftskrise(n) im Mittelpunkt. Dabei fällt folgendes auf: In der öffentlichen Debatte fehlt es häufig an einer grundlegenden Analyse von Ursachen und Akteur*innen der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise(n) jenseits von einseitigen Deutungen und Vorurteilen. Außerdem wird der Krisenfokus häufig auf ein einzelnes (Griechenland) oder auf wenige Lände verengt. Neben diesem verengten Fokus zeigt sich in den öffentlichen Debatten mit zunehmender Tendenz eine Art von Sozialchauvinismus, der sich in moralischen Begriffen wie Gier und Korruption auf der einen und Schulden und Faulheit auf der anderen Seite ausdrückt.
Stattdessen sind wird mit einer multiplen Krise konfrontiert, die unter anderem ökologische, geschlechter- und migrationspolitische Aspekte betrifft und angesichts derer auch gängige wissenschaftliche Paradigmen infrage gestellt werden. Last but not least gibt es sowohl unterschiedliche sozialpolitische Bewegungen und Akteur*innen als auch unterschiedliche Antworten auf die Krise(n) und den bisherigen Umgang damit, die im Mainstream der öffentlichen Debatten bisher kaum eine Rolle spielen.

Die Vortragsreihe setzt sich zum Ziel, eine möglichst große Vielfalt von Perspektiven auf die Krisenprozesse mit einzubeziehen und dabei die Fragen von Gender, (Wohn-)Raum, Mitbestimmung, Migration u.a. mit zu thematisieren.

Weitere Infos:

Zur Homepage

PROGRAMM

20.10.2015
Heiner Flassbeck
Die Eurokrise und die Rolle Deutschlands – Musterland der Eurozone?

27.10.2015
Studierende der Universität Kassel
Von Lehman bis Griechenland: Die Finanzkrise und ihre Auswirkungen auf die Eurozone

03.11.2015
Christoph Scherrer
Finanzkapitalismus in der Krise? Das Verhältnis von Finanzialisierung und Euro

10.11.2015
Helge Peukert
„Money makes the world go’round“. Geld, Schulden und die Eurokrise

17.11.2015
Andreas Nölke
Wendepunkt in der Geschichte des Kapitalismus? Finanzialisierung, Eurokrise und Schwellenländer

24.11.2015
Brigitte Young
Zentralbanken, Hedgefunds, Finanzmarktakteure und ihre widerstreitenden Interessen

01.12.2015
Podiumsdiskussion
Die Politk der Troika im Brennpunkt: Perspektiven von EZB und Attac

08.12.2015
Sonja Buckel
Migration und Flucht. Das europäische Grenzregime in der Krise

15.12.2015
Julia Tulke
„Die Ästhetik der Krise“. Politische Street Art in Athen im Kontext von Krise und Austerität

12.01.2016
Stefanie Wöhl
„Mind the gap!“ Krise, Staat und Geschlechterverhältnisse

19.01.2016
Podiumsdiskussion
Demos, Streiks und Platzbesetzungen. Gewerkschaften und soziale Bewegungen in Zeiten der Krise

26.01.2016
Podiumsdiskussion
Syriza, Podemos, Vinceremos? Eurokrise und Linkspopulismus

02.02.2016
Frederike Habermann
Alternativen zu Krisen und Kapitalismus? Anders Leben und Wirtschaften

09.02.2016
Ulrich Brand
Postwachstum und sozial-ökologische Transformation: Wege aus der multiplen Krise?

Veranstaltungsort:
Campus Center Uni Kassel , Moritzstraße 18Hörsaal 5, Kassel Karte zu Campus Center Uni Kassel

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht