Druckansicht

Einzelbeitrag:

Bündnistreffen \"Stoppt TTIP und Co\"

Fr, 26.06.2015 | 16:00 19:00 | Frankfurt am Main (Kath. Gemeinde St. Gallus)

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Reihe "Friedenspotenziale der Religionen" der Projektgruppe Zivile Konfliktbearbeitung Rhein-Main organisiert


Das zweite Thema in der Reihe Friedenspotenziale der Religionen stellt als Beispiel das Bildungs- und Friedenszentrum Givat Haviva vor.
Das Bildungszentrum Givat Haviva steht bereits seit mehr als 60 Jahren für innovative Ansätze bei Lernmethoden, für Demokratieerziehung und jüdisch-arabischen Ausgleich. Gemäß dem gesellschaftlichen Auftrag der Kibbutzbewegung stehen Inklusion und die Schaffung nachhaltig demokratischer Gesellschaftsstrukturen im Fokus der Arbeit des Zentrums. In Anerkennung dieser Arbeit erhielt Givat Haviva im Jahr 2001 den UNESCO-Preis für Friedenserziehung.
Torsten Reibold, Europarepräsentant Givat Havivas wird, den Ansatz der »Shared Communities« genauer beleuchten und insbesondere dessen gesellschaftspolitische Komponente erläutern. Zudem wird er die Rolle der Religion in den verschiedenen Konfliktfeldern analysieren und die Dialogansätze religiöser Gruppen vorstellen.

Anmeldungen bis möglichst 22. Juni 2015: per E-Mail an friedensarbeiter@pax-christi.de oder unter Tel.: 0 61 72 92 86 79, Fax: 0 61 72 67 33 40.

Weitere Informationen:
>>Homepage der Projektgruppe Zivile Konfliktbearbeitung

Veranstaltungsort:
Kath. Gemeinde St. Gallus, Mainzer Landstraße 295, Frankfurt am Main Karte zu Kath. Gemeinde St. Gallus

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht