Druckansicht

Einzelbeitrag:

Radio Marimba \"Wie fair ist Fairtrade\"

Do, 05.06.2014 | 18:00 | Marburg (Volkshochschule, Raum 103)

Vortrag im Rahmen der vhs-Veranstaltungsreihe "Globales Lernen und Globalisierung".
ReferentInnen: Prof. emer. Hannes Wienold, Universität Münster und Iris Degen, Projektkoordination Fairer Handel/Faire Beschaffung bei der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt. Hauptveranstalter: vhs Marburg


Fairer Handel: Einkaufend die Welt verbessern oder inszenierte Verteilungsgerechtigkeit?
Der Faire Handel ist eine Handelspartnerschaft, die nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt. Durch bessere Handelsbedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte Produzent_innen und Arbeiter_innen leistet der Faire Handel einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung. Durch alternative Handelsstrukturen sollen Produzent_innen im globalen Süden einen direkten Zugang zu den Märkten der Importländer erhalten und durch festgelegte Mindestpreise und Fairhandels-Prämien ihre ökonomische und soziale Situation verbessern können. Doch der faire Handel ist nicht unumstritten. Im Zuge der Ausweitung des Handels durch die Zertifizierung von Fair-Trade-Produkten verändern sich auch die Verhältnisse zwischen Produzent_innen und Konsument_innen. Neben Fragen nach den Wirkungen von Fair Trade für kleinbäuerliche und lohnabhängige Produzent_innen stellt sich auch die Frage nach der Verallgemeinerbarkeit von "Gerechtigkeit" oder "Fairness" in der Praxis des Fairen Handels. Das Vortragsgespräch bietet die Möglichkeit, diese Thesen zu diskutieren.

 
vhs-Veranstaltungsreihe "Globales Lernen und Globalisierung"
Die vhs Marburg setzt im Sommersemester 2014 ihren Themenschwerpunkt auf „Globales Lernen – verantwortliches Handeln“ und bietet in ihrem Kursprogramm zwischen dem 27. März und dem 12. Juli 2014 eine Veranstaltungsreihe zu Globalem Lernen an. Das Angebot umfasst 11 Vorträge mit ExpertInnen aus dem ganzen Bundesgebiet sowie 11 thematisch gekoppelte Praxisworkshops, die von verschiedenen lokalen BildungsanbieterInnen und -initiativen durchgeführt werden. Während die Vorträge eher sachbezogenen ausgerichtet sind, laden die erfahrungsbasierten Praxisworkshops dazu ein, lokale Handlungsalternativen zu globalen Problemen zu erproben.
Die Praxisworkshops werden in Kooperation mit dem Schul- und Bildungsprojekt êpa des Marburger Weltladens angeboten. Die konzeptionelle Entwicklung der vhs-Reihe wurde von der hessischen Fachpromotorin für Globales Lernen und Nachhaltigkeit begleitet.

 
Kontakte:
Hessische FachpromotorIn für Globales Lernen: Lydia Koblofsky
lydia.koblofsky[at]epn-hessen.de | Telefon: 06421-1659490

êpa! des Marburger Weltladens: Doreen Thieke
epa[at]marburger-weltladen.de | Telefon: 06421-686244

Weitere Infos:
>> Gesamtprogramm der Veranstaltungsreihe als PDF
>> Das Programm auf der Webseite der vhs Marburg

Veranstaltungsort:
Volkshochschule, Raum 103, Deutschhausstraße 38 , MarburgKarte zu Volkshochschule, Raum 103

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht