Druckansicht

Einzelbeitrag:

Konferenz: Kommunale Partnerschaften mit Lateinamerika und der Karibik

Fr, 27.11.2015 | 15:00 21:00 | Frankfurt/M. (Haus am Dom)

Studientag mit PD Dr. Manuel Köppen, Dr. des. Felix Koltermann, Prof. Dr. Bärbel Beinhauer-Köhler, Celina Lunsford, Petra Schrott und Werner D’Inka. VeranstalterIn: Evangelische Akademie Frankfurt und Katholische Akademie Rabanus Maurus in Kooperation mit dem Frankfurter Presse Club.


Bilder wirken in vielen politischen und religiösen Konflikten als Brandbeschleuniger. Sie formen die Feindwahrnehmung und beeinflussen damit die politischen Akteure bei ihrer Entscheidung über Krieg und Frieden. Der Studientag analysiert, wie der religiöse und kulturelle Kontext auf die Rezeption eines Bildes einwirkt, und fragt, welche mediale Bildpraxis im Zusammenleben der Religionen und Kulturen zur Deeskalation beitragen kann. Ein Podium diskutiert, vor welchen Herausforderungen mediale Bildpraktiker im Umgang mit religions- und kriegsrelevanten Bildern stehen, und es wird gefragt, wie eine rezeptionstheoretisch verantwortete Bildpraxis gestärkt werden kann.

Programm:
15.00 Uhr Begrüßung und Einführung

15.30 Uhr DER KRIEG DER BILDER: MILITÄRISCHE KONFLIKTE DES 20. UND 21. JAHRHUNDERTS IM SPIEGEL DER MEDIEN
PD Dr. Manuel Köppen, Medienwissenschaftler, Humboldt-Universität Berlin

16.30 Uhr Pause

17.00 Uhr SHOOTING WAR OR PEACE? FRIEDENSJOURNALISMUS UND DIE FOTOGRAFISCHE DOKUMENTATION VON KRIEGEN
Dr. des. Felix Koltermann, Kommunikationswissenschaftler / Fotografiekritiker, Berlin

18.00 Uhr ZEICHEN DES KONFLIKTS UNTERSCHIEDLICH DEUTEN: DIE KLASSISCHE ISLAMISCHE BLICKKULTUR UND DIE MODERNE
Prof. Dr. Bärbel Beinhauer-Köhler, Religionswissenschaftlerin, Philipps-Universität Marburg

19.00 Uhr Pause mit kleinem Imbiss

19.30 Uhr Podiumsdiskussion: MEDIALE BILDPRAXIS – MEDIALE VERANTWORTUNG
* PD Dr. Manuel Köppen, Medienwissenschaftler, Humboldt-Universität Berlin
* Dr. des. Felix Koltermann, Kommunikationswissenschaftler / Fotografiekritiker, Berlin
* Celina Lunsford, Künstlerische Leiterin des Fotografie Forums Frankfurt / Vizepräsidentin der Deutschen Fotografischen Akademie
* Petra Schrott, Leiterin der Bildredaktion der TAZ

Moderation:
Werner D’Inka, Herausgeber Frankfurter Allgemeine Zeitung / Präsident des Frankfurter Presseclubs

21.00 Uhr Ende des Studientages

 

Der Eintritt für den ganzen Studientag kostet 12 Euro (ermäßigt 8 Euro), wer nur an der Podiumsdiskussion teilnehmen möchte, zahlt 6 Euro (ermäßigt 4 Euro).

Um eine Anmeldung - entweder per Mail an hausamdom@bistum-limburg.de oder telefonisch unter: 069/800 87 18 400 - wird gebeten.

Weitere Infos:
>> Webseite Haus am Dom

Veranstaltungsort:
Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt/M.Karte zu Haus am Dom

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht