Druckansicht

Einzelbeitrag:

WACHSTUM ODER POSTWACHSTUM?

Sa, 17.05.2014 | 12:00 | (Klaus-Mann-Platz/Frankfurter Engel - Mahnmal)

Veranstalter: Bündnis90/DIE GRÜNEN Hessen


Anlässlich des „Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie" (IDAHOT) laden BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen zusammen mit ihrer Landesarbeitsgemeinschaft queerGRÜN am kommenden Samstag zu einem „Spaziergang gegen Homophobie" in Frankfurt/Main ein. Der Tag erinnert an den 17. Mai 1990, seit dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität nicht mehr als Krankheit, Störung oder Perversion einstuft. Immer noch werden weltweit Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität diskriminiert und bedroht. Um auf diesen Umstand aufmerksam zu machen und ein sichtbares Zeichen gegen Homo- und Transphobie zu setzen, finden weltweit an diesem Tag Veranstaltungen und Aktionen statt.

Stadtrat Christian Setzepfandt wird während des Spaziergangs durch die Innenstadt auf die vielfältigen Aspekte der Geschichte von Lesben und Schwulen in Frankfurt eingehen. Mit dabei sein werden auch Priska Hinz (Hessische Umweltministerin), Jo Dreiseitel (Staatssekretär für Integration und Antidiskriminierung), Kai Klose (Landesvorsitzender GRÜNE Hessen) und Manuel Stock (Fraktionsvorsitzender GRÜNE im Römer).

Anmeldung:
infomail-subscribe@gruene-partei-frankfurt.de

Abmeldung:
infomail-unsubscribe@gruene-partei-frankfurt.de

Die E-Mail zur An- oder Abmeldung muss keinen Betreff oder Inhalt haben. Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail.

Weitere Infos:
>> Veranstaltungsankündigung auf der Webseite der Bündnis90/GRÜNEN Hessen

Veranstaltungsort:
Klaus-Mann-Platz/Frankfurter Engel - Mahnmal, Kreuzung Schäfergasse/Große Friedberger Straße, Karte zu Klaus-Mann-Platz/Frankfurter Engel - Mahnmal

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht