Druckansicht

Einzelbeitrag:

EPN HESSEN-VERANSTALTUNG:
Buen Vivir. Vom Recht auf ein gutes Leben

Do, 17.09.2015 | 19:30 21:30 | Frankfurt am Main (Haus am Dom )

Das Gespräch wird von der Katholischen Akademie Rabanus Maurus in Kooperation mit der Leserinitiative Publik Forum, Oberursel; dem Verlag Butzon&Bercker, Kevelaer und dem Neukirchener Verlag, Neukirchen-Vluyn veranstaltet


Soirée am Dom: Ökonomie, die dem Leben dient - Menschenrechte, Menschenrechtsverletzungen in Arbeit und Wirtschaft

Mit:
· Prof. Dr. Franz Segbers, Sozial- und Wirtschafts­ethiker, Kelkheim
· Armin Paasch, Referent für Wirtschaft und Menschen­rechte bei MISEREOR, Aachen
· Frank Schmidt-Hullmann, Leiter der Abteilung Internationale Politik in der Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Frankfurt

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aus dem Jahr 1948 proklamiert die Idee, dass eine würdevolle soziale Existenz jeder und jedem Erden­bürger/in zusteht. Doch der globalisierte Kapitalismus verletzt diese Norm: Arbeitslosig­keit, Armut, Hunger, Klimawandel. Welche Bedeutung haben die Normen der Menschenrechte, der UN-Arbeitsorganisation (ILO), des UN-Sozialpaktes für transnationale Konzerne, für zivilgesellschaftliche Akteure wie Kirchen, aber auch für das Handeln der Gewerkschaften. Der Sozial- und Wirtschafts­ethiker Franz Segbers entwickelt auf Grundlage der Menschenrechte eine ökumenische Wirtschaftsethik, die er an diesem Abend, biblisch und menschenrechtlich fundiert, vorträgt und mit Experten diskutiert.

Kosten: 4 € / erm. 3 €

Weitere Informationen:
>>Homepage Haus am Dom

Veranstaltungsort:
Haus am Dom , Domplatz 3, Frankfurt am MainKarte zu Haus am Dom

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht