Druckansicht

Einzelbeitrag:

Projektwochenende: Das Chaos wenden

Sa, 11.10.2014 | - | Vallendar (HAUS WASSERBURG)

Musikalisch-theologisch-politisches Projekt zum „Lied von der Erde“ von Huub Oosterhuis

VeranstalterInnen: Haus Wasserburg in Kooperation mit der Umwelt- & Entwicklungsorganisation Germanwatch e.V. & der Stiftung De Nieuwe Liefde aus Amsterdam


Das Chaos wenden - Von menschengemachten Krisen und deren menschenmöglicher Bewältigung
Das Oratorium „Das Lied von der Erde“ des niederländischen Theologen und Dichters Huub Oosterhuis und des Komponisten Tom Löwenthal dreht sich um die Frage, warum die Menschheit ihrem Auftrag „die Erde zu hüten“ nicht entspricht, stattdessen die Schöpfung zerstört und ob es angesichts dessen eine Rettung für Erde und Menschen geben kann.

In einem Liedtag mit professionellen Musikern werden die großen Chorpartien des Oratoriums eingeübt und sich mit den Inhalten auseinandergesetzt.
In einem parallelen thematischen Seminar mit geladenen ReferentInnen sollen die Herausforderungen, die im Stück aufgezeigt werden, diskutiert und nach privaten und politischen Handlungsalternativen geforscht werden.
Die Ergebnisse beider Projektteile fließen dann in die Konzertlesung mit Huub Oosterhuis und den Gottesdienst am Sonntag ein und finden ihren Höhepunkt in der Aufführung des „Lied von der Erde“.

Die Anmeldung findet online statt. Anmeldeschluss ist der 03. Oktober 2014.
 

Weitere Infos:
>>Liedtag-Programm
>>Seminar-Programm
>>Haus Wasserburg
>>Projektflyer

Veranstaltungsort:
HAUS WASSERBURG, Pallottistraße 2, VallendarKarte zu HAUS WASSERBURG

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht