Druckansicht

Einzelbeitrag:

Vortrag \"Kernbereiche deutscher Afrikapolitik\"

Do, 09.07.2015 | 19:30 | Frankfurt am Main (Haus am Dom)

Die Premiere wird von der Martin Keßler Filmproduktion in Kooperation mit zahlreichen PartnerInnen und UnterstützerInnen veranstaltet


Premiere des neuen Dokumentarfilms von Martin Keßler.
Anschließende Diskussion mit Thomas Brose (Klimabündnis), Martin Keßler (Filmemacher), Thomas Schmidt (Misereor), Dr. Thomas Seiterich (Publik-Forum). Moderation: Katja Strobel (Leserinitiative Publik-Forum).
Die VeranstalterInnen laden ein zur bundesweiten Premiere des neuen 21-minütigen Dokumentarfilmes „Count Down am Tapajos“. Im Zentrum des Filmes steht die Situation am Amazonasfluss Tapajos. Dort will die brasilianische Regierung sieben Großstaudämme errichten. 200 000 Hektar Urwald sind bedroht. Und Indigene wie die Munduruku. Doch die Munduruku kämpfen. Gemeinsam mit katholischen Bischöfen wie Bischof Kräutler vom Nachbarfluss Xingu, an dem z. Zt. der drittgrößte Staudamm der Welt entsteht. Gegen korrupte Baufirmen und mit ihnen verbundene PolitikerInnen. Auch europäische Weltfirmen wie Siemens wollen kräftig mitverdienen. Dabei gäbe es umweltschonende Alternativen: die Solar- und Windenergie. Eine spannende Reportage von Martin Keßler, die durch die aktuelle Verkündung der Papstenzyklika zur Bedrohung der Schöpfung zusätzliche Anknüpfungspunkte und Anstöße für eine kritische Diskussion erhält.

Eintritt: 7,- € / ermäßigt 4,-

Weitere Informationen:
>>Homepage Martin Keßler Filmproduktion

Veranstaltungsort:
Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt am MainKarte zu Haus am Dom

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht