Druckansicht

Einzelbeitrag:

Eröffnung der Fotoausstellung \"Ausenc as Brasil\"

Sa, 28.09.2013 | 11:00 | Bruchköbel (Lernzentrum der Heinrich-Böll-Gesamtschule)

EPN Hessen-Wanderausstellung des Informationsbüros Nicaragua macht Station in Bruchköbel. Eine Ausstellung über Lebenswege in Nicaragua, mit Begleitprogramm. (Die Ausstellung wird an verschiedenen Orten in Hessen gezeigt). Veranstalter: EPN Hessen in Kooperation mit dem Lernzentrum der Heinrich-Böll-Gesamtschule.


Die Nicaragua-Ausstellung "über-lebens-welten 2.0" macht vom 16.09. bis 29.09. Station in Bruchköbel.
Eine thematische Begleitveranstaltung bietet das allen Interessierten offen stehende Treffen der Hessischen Koordination der Nicaragua Gruppen am Samstag, den 28.09. ab 11h. Eingeladen ist auch Andrés Schmidt, Nicaragua Referent des Ökumenischen Büros in München, ehemaliger Schüler der HB Gesamtschule und gerade frisch zurück von der diesjährigen Nicaragua Brigade. Schmidts Vortrag zur aktuellen Situation in Nicaragua im Zeichen von Freihandelsabkommen und Mega-Infrastrukturprojekten aber auch zum alltäglichen Kampf um (post-)revolutionäre Geschlechterverhältnisse beginnt gegen 13h.

Zur Ausstellung:
Die neue Wanderausstellung „über-lebens-welten 2.0“ thematisiert in Bildern, Texten und Filmen und aus sehr persönlichen Blickwinkeln von Gewerkschafts- und Parteimitgliedern, JournalistInnen, Jugendlichen, Kulturschaffenden sowie MitarbeiterInnen von Frauenorganisationen die voranschreitende wirtschaftliche Globalisierung sowie die Freihandelsprojekte der USA und der Europäischen Union in Zentralamerika. Sie lässt Landfrauen, Maquilaarbeiterinnen und Menschen aus der Überlebensökonomie der Städte berichteten – über die Überlebensstrategien, mit der sie ihr Leben, ihren Alltag und ihre Arbeit in Nicaragua organisieren sowie über ihre Träume, Hoffnungen und Sorgen.

Veranstaltungsort:
Lernzentrum der Heinrich-Böll-Gesamtschule, Pestalozzistraße 1, BruchköbelKarte zu Lernzentrum der Heinrich-Böll-Gesamtschule

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht