Druckansicht

Einzelbeitrag:

Klimaschutz auf Kosten der Umwelt?

Di, 18.11.2014 | 19:00 | Frankfurt/M. (Saalbau Gutleut)

VeranstalterInnen: Heinrich-Böll-Stiftung Hessen


Seit der Gründung der grünen Partei gingen Atomausstieg, Umwelt- und Naturschutz stets Hand in Hand, wurden diese Handlungsfelder stets als unterschiedliche Facetten ein und desselben Phänomens betrachtet und bekämpft – der industrialisierten Zerstörung unserer Lebensgrundlagen. Mit der Energiewende, die mit der Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetz durch die rot-grüne Bundesregierung im Jahre 2000 begann, sind Risse in dieser stets als prästabilierte Harmonie in grünen Kreisen wahrgenommen Einheit sichtbar geworden, die sich mit dem weiteren Fortgang der Energiewende vertieft und verfestigt haben.

Umwelt- und Naturschützer sind mittlerweile in vorderster Front zu finden, wenn es darum geht, die Errichtung von Windrädern, Stromleitungen oder Biogasanlagen zu verhindern. Da die grüne Partei sich klar für die Energiewende mit den Argumenten Klimaschutz und Atomausstieg entschieden hat, entfernt sie sich von einem Teil ihrer langjährigen Basis. Grüne Politik droht somit zwischen die Mühlsteine Klima- und Naturschutz zu geraten.

Lässt sich dieses Dilemma auflösen? Welche Rolle spielt dieses Schisma für Verantwortung tragende grüne Politik? Welche Strategien werden auf grüner Seite diskutiert, um Klima- und Naturschutz wieder stärker zu integrieren? Was müssten die Grünen unternehmen, um aus Sicht von Natur- und Umweltschutzverbänden dieses Ziel erreichen zu können?

Mit:

Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, Wiesbaden

Jörg Nitsch, Stellvertretender Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) , Obertshausen

Bernhard Pötter, „taz"-Redakteur für Wirtschaft und Umwelt, Berlin

Moderation: Birgit Simon, Erste Beigeordnete des Regionalverbands FrankfurtRheinMain, Frankfurt/Main

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Grüner Salon".
 

Weitere Infos:
>>Homeage Heinrich-Böll-Stiftung Hessen

Veranstaltungsort:
Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt/M.Karte zu Saalbau Gutleut

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht