Druckansicht

Einzelbeitrag:

Vortrag & Diskussion: Frauen in den Favelas der Großstädte

Mi, 22.01.2014 | 18:00 | Frankfurt/Main (Konferenzsaal im Clementinen-Kinderkrankenhaus)

Infoveranstaltung der AG "Schmutzige Schokolade" zu Kakao und Kinderversklavung sowie Kinderausbeutung in Westafrika. Veranstalter: PaedNetz Frankfurt und Umgebung e.V.


Die Menschen in Deutschland lieben Schokolade und verzehren rund 12 % des weltweit angebauten Kakaos. Insgesamt stammen heute rund 70 Prozent der Welternte aus Westafrika, der Rest aus Asien, Mittel- und Südamerika. Von dem in Deutschland konsumierten Kakao stammen sogar mehr als 90 Prozent aus Westafrika mit der Elfenbeinküste als dem bei weitem wichtigsten Lieferland. Während Kakao in Deutschland die Grundlage für die kleine Mahlzeit zwischendurch bildet, ist er für rund 5,5 Mio. Kleinbauern und ihre Familien die wichtigste Einnahmequelle und damit Ernährungsgrundlage. Ein großer Teil dieser Bauern ist arm, ihre Kinder arbeiten oft auf den Plantagen statt die Schule zu besuchen. Was kann dagegen getan werden, von Unternehmen und Verbrauchern?
Hierüber wird uns ein Kenner der Materie, Herr Friedel Huetz-Adams von der NGO „Südwind“ informieren.

Weitere Infos:
>> Veranstaltungsankündigung auf der Webseite des Veranstalters
>> Artikel zur Veranstaltung in der Frankfurter Rundschau

Veranstaltungsort:
Konferenzsaal im Clementinen-Kinderkrankenhaus, Theobald-Christ-Straße 16, Frankfurt/Main Karte zu Konferenzsaal im Clementinen-Kinderkrankenhaus

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht