Druckansicht

Einzelbeitrag:

Projektwochenende: Das Chaos wenden

Do, 11.12.2014 | 18:30 21:00 | Frankfurt/M. (Kompass, Zentrum für Existenzgründungen)

VeranstalterInnen: Society for International Development (SID),
Referentinnen: Ellen Bommersheim (Kompass Zentrum für Existenzgründungen), Kerstin Schaub (CIM Centrum für Internationale Migration und Entwicklung)


Förderung von rückkehrenden Fachkräften als Unternehmer

Der Zuzug von Fachkräften aus Entwicklungsländern wirft die Frage auf, inwieweit europäische Aufnahmeländer in ihrer Migrationspolitik entwicklungspolitische Aspekte berücksichtigen. Zum einen sollen ein Brain-Drain und ein Verlust an Innovationspotential in den Herkunftsländern vermieden werden, zum anderen sollen Qualifizierungen, die Migranten in unserer Privatwirtschaft erfahren, entwicklungspolitisch nutzbar gemacht werden.

Welchen Einfluß Migranten als Unternehmer bei der Privatwirtschaftsentwicklung in ihren Herkunftsländern haben und wie effizient und nachhaltig eine Förderung durch die deutsche EZ hierbei ist, wird auf dieser SID-Veranstaltung behandelt.

Frau Ellen Bommersheim (Kompass Zentrum für Existenzgründungen) und Frau Kerstin Schaub (CIM Centrum für Internationale Migration und Entwicklung) konnten für das Gesrpäch gewonnen werden. Die Moderation für SID übernimmt Herr Johann F. Moltmann.
Die beiden Referentinnen werden aus der Sicht ihrer Organisationen über die Herausforderungen, Chancen und Erfahrungen in der Begleitung und Unterstützung von Rückkehrern als Unternehmer berichten.

Es wird um eine kurze Anmeldung unter vorstand@sid-frankfurt.de gebeten.
 

Weitere Infos:
>>Einladung

Veranstaltungsort:
Kompass, Zentrum für Existenzgründungen, Hanauer Landstrasse 521, Frankfurt/M.Karte zu Kompass, Zentrum für Existenzgründungen

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht