Druckansicht

Einzelbeitrag:

\"Kuba aktuell\"

So, 09.11.2014 | 19:00 | Frankfurt/M. (VHS Frankfurt)

VeranstalterInnen: Africa Foundation e.V.


Flucht, Vertreibung und neue Heimatsuche sind in der Geschichte der Menschheit zu allen Zeiten und in allen Gesellschaften bekannt. Die Gründe des Fortgehens für Menschen, sei letzteres freiwillig oder erzwungen, sind vielfältig. Auslöser können sowohl kriegerische Ereignisse, Umweltkatastrophen, politische oder religiöse Verfolgung oder auch schiere wirtschaftliche Not sein.
Heutzutage, in Zeiten von globalen Umwälzungen und Finanzkrisen, sind Millionen von Menschen gezwungen, ihre angestammte Heimat zu verlassen. Um in der globalisierten Welt bestehen zu können, wird Mobilität oft als Allheilmittel gepriesen; sie wird in der digitalen Welt ausdrücklich erwünscht. Diese Sichtweise bezieht sich aber vor allem auf die Bewohnerinnen und Bewohner westlicher Industrieländer, nicht auf die Menschen aus dem außer-europäischen Raum. Da wird meist über Migration, über „Flüchtlingsströme“ und „Armuts(zu)wanderung“ gesprochen.
Verständnisse von Mobilität und Migration sind immer an Macht- und Herrschaftsinteressen gebunden, wie es auch die 14. Internationale Konferenz in Köln für „Migration und Mobilität“ in diesem Jahr zutreffend feststellte.

Das Anliegen der Africa Foundation e.V. und des FilmForum Höchst ist es, den Blick auf diese Fragen zu schärfen, Verständnis und Toleranz für Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten zu fördern, die es oft am schwersten haben, da sie mit negativen Vorurteilen konfrontiert sind.
Deshalb haben wurden die Beiträge der Frankfurter Interkulturellen Wochen 2014 in einen weiten geographischen und historischen Rahmen gestellt, um mit drei verschiedenen Veranstaltungen sinnlich erfahrbar zu machen, dass Migration keine Einbahnstraße ist.

Das Ziel ist es, die gängigen Diskussionen und die vorherrschenden Meinungen über die angeblich ausschließlich negativen Folgen der Migration zu hinterfragen und diese vor dem Hintergrund der geschichtlichen Erfahrungen facettenreicher zu verstehen.
 

Weitere Infos:
>>Programmfyler

Veranstaltungsort:
VHS Frankfurt, Sonnemannstr.13, Frankfurt/M.Karte zu VHS Frankfurt

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht