Druckansicht

Einzelbeitrag:

Solikonzert: Prosechós

Di, 24.06.2014 | 19:30 | Frankfurt/M. (Haus am Dom)

Diskussion: Johanna Tschautscher (Regisseurin) & Charlotte Geiger (Finance Watch) Veranstalter: Haus am Dom & Leserinitiative Publik-Forum


Droht wieder ein Crash? Führen die Schulden in einen neuen Krieg? Wie wichtig ist Geld für uns und die Wirtschaft wirklich? Solchen Fragen geht die österreischische Regisseurin Johanna Tschautscher in ihrem Film nach, um die Finanzwelt verstehen zu lernen. Dazu nimmt sie die Zuschauer mit zu zahlreichen Gesprächen mit Expertinnen und Experten, die die Finanzwelt erklären. Dazu zählen die inzwischen verstorbene Systemkritikerin Margrit Kennedy, der Club Of Rome Ökonom Graeme Maxton, der grüne Europaparlamentarier Sven Giegold und viele andere. Für einige Passagen reiste sie eigens nach Frankfurt, um den prominenten Wirtschaftsanwalt Hans Scharpf über seinen Schuldenstreik und den Wirtschaftswissenschaftler Wolfgang Kessler, Chefredakteur von Publik-Forum in Oberursel, über die Ursachen der Finanzkrise zu befragen. Am Ende des Films verzweifelt Johanna Tschautscher fast an den komplexen Zusammenhängen. Doch dem Zuschauer ist vieles klarer als je zuvor. Für die vielen Fragen, die dennoch bleiben, gibt es nach dem Film ein Gespräch mit Charlotte Geiger von der Gegenlobby Finance Watch, mit dem Wirtschaftsanwalt Hans Scharpf und mit der Regisseurin Johanna Tschautscher selbst. Die Moderation hat Wolfgang Kessler.

Weitere Infos:
>> Veranstaltungsbeschreibung & Flyer des Haus am Dom

Veranstaltungsort:
Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt/M.Karte zu Haus am Dom

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht