Druckansicht

Einzelbeitrag:

Fortbildungsmodul „Krieg und Frieden“

Sa, 10.10.2015 | - | Frankfurt am Main (Haus der Jugend Frankfurt )

Die Fachtagung bietet die Möglichkeit, Einblicke in ein internationales Projekt zu erhalten, einander zu begegnen und von einander zu lernen. Zudem soll die Notwendigkeit internationaler, solidarischer Bündnisse, die Bedeutung von feministischen Perspektiven und die Relevanz von Mädchenarbeit miteinander diskutiert werden. Die Fachtagung ermöglicht Begegnungen und Austausch zwischen Mädchenarbeiter_innen und Feminist_innen und solchen, die es werden wollen, weltweit.


Die LAG Mädchenpolitik Hessen veranstaltet zusammen mit dem europäischen Netzwerk »Empowerment in the work with girls« vom 4.–12. Oktober ein internationales Event mit Multiplikator_innen aus der Mädchenarbeit. 50 Frauen aus Nord-Afrika und Ländern der EU sowie der Türkei treffen sich in Frankfurt zu einem 8-tägigen Prozess von Austausch, Fortbildung und Vernetzung. Diese Vertreter_innen haben gemeinsam, dass sie sich für das Empowerment von Mädchen stark machen wollen und dies in ihren Handlungsfeldern sowie in internationalen Projekten als Konzept, Methode, Haltung und Qualitätsmerkmal einbringen wollen. Sie sind beruflich oder ehrenamtlich in der Mädchenarbeit, in feministischen Projekten oder in internationalen Aktivitäten engagiert. Mehr Informationen zum Projekt: www.girlsempowerment.eu
Die Fachtagung bietet die Möglichkeit, Einblicke in das oben beschriebene Projekt zu erhalten, einander zu begegnen und von einander zu lernen. Zudem soll die Notwendigkeit internationaler, solidarischer Bündnisse, die Bedeutung von feministischen Perspektiven und die Relevanz von Mädchenarbeit miteinander diskutiert werden. Die Fachtagung ermöglicht Begegnungen und Austausch zwischen Mädchenarbeiter_innen und Feminist_innen und solchen, die es werden wollen, weltweit.
Die Veranstalter_innen gehen davon aus, dass es zentraler denn je ist, einen kritischen Blick auf globale Machtverhältnisse zu richten und sich im Kampf dagegen zu supporten und zu empowern. Dabei soll eine konkrete Anbindung an lokale Strukturen der Mädchenarbeit erfolgen, um nachhaltige und solidarische Bündnisse, Projekte und Kooperationen zu entwickeln.
Dabei gilt es, die eigene Eingebundenheit und damit die verbundenen Privilegien in jene Machtverhältnisse kritisch zu reflektieren. Dies erfordert auch, sensibel und wertschätzend miteinander in Kontakt zu treten, um sich jenseits von stereotypisierten Zuschreibungen zu begegnen. Die LAG freut sich auf eine spannende Fachtagung, an der neue internationale feministische Bündnisse geknüpft werden können

Weitere Infos:
Zur Homepage

Veranstaltungsort:
Haus der Jugend Frankfurt , Deutschherrnufer 12, Frankfurt am MainKarte zu Haus der Jugend Frankfurt

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht