Druckansicht

Einzelbeitrag:

EPN HESSEN-VERANSTALTUNG: Was wächst, wenn die Wirtschaft wächst?

Sa, 12.12.2015 | 10:30 17:00 | Frankfurt (Mehrgenerationenhaus)

Fachtag des Projekts „Aktiv für MSOs“ mit Impuls-Referaten, Kreativ-Workshops, World-Café und Storytelling Salon


Weltweit sind so viele Menschen auf der Flucht oder migrieren in ein anderes Land wie seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges nicht mehr. Der Sommer 2015 wird vielen von uns in besonderer Erinnerung bleiben, da seitdem ein größerer Teil dieser Migrartionsbewegungen als die Jahre zuvor in Deutschland und auch in Frankfurt ankam und ankommt. Viele dieser Menschen möchten sich hier ihr Leben aufbauen. Sie begegnen dabei zum Einen der großen Unterstützung von Ehrenamtlichen, zum Anderen aber auch der Überforderung staatlicher Behörden. Neben Debatten um die Etablierung einer gelungenen „Willkommenskultur“ kommt es zudem seit Monaten zu Brandanschlägen und Übergriffen auf Unterkünfte von AsylbewerberInnen.

Bei dem als Dialog gestalteten Fachtag werden sich die TeilnehmerInnen gemeinsam mit der Frage auseinandersetzen, was aus der Arbeit von Migrantenselbstorganisationen (MSO) für die Arbeit im Feld Migration, Flucht und Asyl gelernt werden kann und welche Rolle MSOs bei der Bewältigung aktueller und zukünftiger Herausforderungen spielen können.

MSOs haben in den letzten Jahren gezeigt, dass sie nicht nur als Zielgruppe von Integrationsmaßnahmen gesehen werden sollten, sondern vielmehr als gleichberechtigte Partner und gleichermaßen als Akteure einer aktiven Zivilgesellschaft. MSOs haben dabei stets ein soziales Netzwerk für neue Zuwander_innen angeboten. Vielmehr noch als über ihre Sprachkenntnisse verfügen MSOs über ein spezifisches Wissen darüber, was es bedeuten kann, hier anzukommen und sich hier ein Leben zu etablieren.

Am Fachtag „Das Gemeinsame Dritte finden“ sollen sich die TeilnehmerInnen zum Einen mit Migrationsgeschichten- und erfahrungen sowie der Arbeit der MSOs beschäftigen. Zum Anderen soll davon ausgehend der Frage nachgegangen werden, wie Brücken der Solidarität und der gegenseitigen Unterstützung gebaut werden können - zwischen Menschen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrungen, die bereits seit längerem ein Teil von Frankfurt sind, ihren MSOs und den ankommenden Geflüchteten sowie anderen Aktiven aus der Arbeit mit Geflüchteten - in Richtung einer gemeinsamen Verbesserung von Lebens-, Wohn- und Bildungssituationen. Neben Impuls-Referaten erwarten die TeilnehmerInnen Kreativ-Workshops, Austausch und Diskussionen in Form eines World-Café sowie ein Storytelling Salon zum Abschluss.

 

Die Teilnahme am Fachtag ist kostenfrei. Um eine Anmeldung bis zum 9. Dezember bei Harpreet Cholia wird gebeten - entweder telefonisch (069-75084823) oder per Mail an: harpreet.cholia@kiz-gallus.de

Weitere Infos:

Veranstaltungsort:
Mehrgenerationenhaus, Idsteiner Straße 91, FrankfurtKarte zu Mehrgenerationenhaus

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht