Druckansicht

Einzelbeitrag:

Buchvorstellung und Diskussion: \"Das Ende der Megamaschine\"

Mi, 24.02.2016 | 19:00 | Frankfurt/M. (Haus am Dom)

Film, Vortrag, Projektvorstellung, Diskussion & Ausstellung im Rahmen der neuen EPN Hessen-FILMREIHE fern:welt:nah. Veranstalter: Klima Bündnis e.V. & Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (ASW) e.V. in Kooperation mit EPN Hessen, dem hessischen Eine Welt-PromotorInnen-Programm und Haus am Dom


Kahlschlag. Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder
Dokumentarfilm: D, 2011 | R: M. Keller | 82 Min., OmU

Weltweit ist das Leben von 1 Mrd. Menschen vom Wald abhängig, für etwa 300 Mio. ist der tropische Regenwald direkter Lebensraum. Die Lebensweise der Indigenen Lateinamerikas ist eng mit dem Wald verbunden. Die global steigende Nachfrage nach Fleisch und die vermehrte industrielle Landwirtschaft erhöhen den Druck auf die Tropenwälder Südamerikas. Der Film Kahlschlag erzählt von den Auswirkungen einer intensiven und exportorientierten Landwirtschaft auf die Ureinwohner Brasiliens.

Im Anschluss an den Film beleuchten wir die Rolle indigener Völker für das Bestehen der Wälder und damit für unser Klima. Außerdem werden Projekte vorgestellt, die die lokale Bevölkerung bei der Verteidigung ihrer Menschen- und Landrechte unterstützen. Ab 18.30 Uhr laden wir zur Ausstellung „Das Land, das wir uns nehmen – der Griff nach tropischem Regenwald und Ackerboden“ ein.

ReferentInnen: Thomas Brose (Klima-Bündnis) & Silke Tribukait (ASW)

 
Die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (ASW) fördert Projekte, die zur Stärkung von Frauen, dem Schutz der Umwelt und der Durchsetzung der Menschenrechte beitragen. Die Projekte werden ausschließlich von PartnerInnen vor Ort angestoßen und ausgeführt.
>> www.aswnet.de

Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V.
Europäische Kommunen in Partnerschaft mit indigenen Völkern der Regenwälder – das weltweit größte Städtenetzwerk, das mit lokalen Maßnahmen dem globalen Klimawandel begegnet.
>> www.klimabuendnis.de

 

EPN Hessen-FILMREIHE fern:welt:nah
Klimaschutz, faire Agrarpolitiken, Ressourcenausbeutung, Menschenrechte ... Mit der FILMREIHE fern:welt:nah greift das Entwicklungspolitische Netzwerk Hessen (EPN Hessen) globale Themen in unterschiedlichen Formen lokaler Verankerung auf. Mit Filmen, Projektvorstellungen und Diskussionen nimmt die Veranstaltungsreihe globale Missstände in den Blick, stellt diesen Mut machende Beispiele lokalen Widerstands und alternativer Lebenskonzepte gegenüber und schafft dabei vielfältige Brückenschläge von Süd nach Nord und Nord nach Süd.

Die einzelnen Veranstaltungen der Reihe werden von verschiedenen Mitgliedern des Netzwerks organisiert. Kooperationspartner der Reihe sind EPN Hessen, das hessische Eine Welt-PromotorInnen-Programm sowie das Haus am Dom ( Veranstaltungsort).

 

Veranstaltungsort:
Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt/M.Karte zu Haus am Dom

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht