Druckansicht

Einzelbeitrag:

Fotoausstellung: Tenkodogo – eine Region in Burkina Faso. Begegnungen im „Land der Aufrechten“

Di, 15.12.2015 | 19:00 | Frankfurt (Gallustheater)

Dokumentarisches Theater mit anschließendem Podiumsgespräch. VeranstalterIn: Bühne für Menschenrechte e.V. in Zusammenarbeit mit Amnesty International Frankfurt


Die Asyl-Monologe verstehen sich als politisches, dokumentarisches Theater und erzählen von Menschen, die Grenzen überwunden, Verbündete gefunden und nie ein „Nein“ als Antwort akzeptiert haben. Sie erzählen von Ali aus Togo, von Freunden liebevoll „Präsident“ genannt, Felleke aus Äthiopien, der erst willensstark Abschiebeversuche verhindern muss, um dann einen Menschenrechtspreis überreicht zu bekommen, und Safiye, die nach Jahren der Haft in der Türkei und einer absurden Asylablehnung sich für das Lebensbejahenste überhaupt entscheidet: sie schenkt einem Sohn und einer Tochter das Leben.
Die Asyl-Monologe erzählen von Schritten hin zu Gerechtigkeit, indem sie nicht nur die Werdegänge von Geflüchteten und Asylsuchenden inklusive der zunächst ‚normalen’ Lebensläufe in ihrer Heimat, der Fluchtursachen und ihrer Erfahrungen mit dem deutschen Asylsystem darstellen, sondern vor allem Geschichten von Trennungslinien und Koalitionen, von Feigheit und Mut, von Konflikten und Solidarität sind. Kurzum: die Asyl-Monologe erzählen jene Dramen, die stattfinden, wenn verschiedene Lebenswege sich unter besonderen Umständen berühren beginnen und Menschen schließlich "unfähig wurden, ein unengagiertes oder aufgeschobenes Leben zu führen" (Edward Said).

Untertitel in Englisch, Französisch, Russisch und Türkisch.

Anschließend wird es ein Podiumsgespräch mit der Amnesty-Asylgruppe Frankfurt und zwei in der Region lebenden Geflüchteten geben. Der Eintritt ist frei, Spenden für Amnesty International sind willkommen.

Weitere Infos:
>> Vorderseite und Rückseite des Veranstaltungsflyers
>> Trailer zum Theaterstück auf youtube

>> Webseite Bühne für Menschenrechte e.V.

Veranstaltungsort:
Gallustheater, Kleyerstraße 15, FrankfurtKarte zu Gallustheater

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht