Druckansicht

Einzelbeitrag:

Erntedank der Weltkirche

Mi, 03.09.2014 | - | Leipzig (Universität Leipzig)

OrganisatorInnen: DFG-Kolleg Postwachstumsgesellschaften der Universität Jena, Konzeptwerk Neue Ökonomie, Förderverein Wachstumswende e.V., Research & Degrowth, Universität Leipzig


4. Internationale Degrowth-Konferenz für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit

Im Deutschen gibt es für „Degrowth“ unterschiedliche Übersetzungen mit verschiedenen Bedeutungen: beispielsweise „Postwachstum“, „Schrumpfung“, „Wachstumswende“ oder „Entwachstum“. Gemeinsam ist die Überzeugung, dass eine auf Wachstum basierende Gesellschaft keine Zukunft hat: Trotz technologischer Lösungsversuche für ein „Grünes Wachstum“ steigen Ungleichheit und Umweltverbrauch weiter an.

Es ist an der Zeit, Formen von Wirtschaft und Gesellschaft aufzubauen, die unabhängig von Wirtschaftswachstum ein gutes Leben für alle ermöglichen!
Auf der Degrowth-Konferenz stehen konkrete Schritte für eine Gesellschaft jenseits von Wachstumszwängen im Mittelpunkt.

Vom 02.09.-06.09.2014 bietet die Konferenz einen Raum für wissenschaftliche Debatten, den Austausch zwischen AktivistInnen und wirtschaftlichen PionierInnen sowie künstlerische Ansätze zum Thema. Es werden aktuelle Forschungsergebnisse sowie konkrete Projekte und Politikvorschläge vorgestellt, ausprobiert und diskutiert.
 

Weitere Infos:
>>Homepage der Konferenz

Veranstaltungsort:
Universität Leipzig, Augustusplatz 10, LeipzigKarte zu Universität Leipzig

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht