Druckansicht

Einzelbeitrag:

Vortrag \"Das Erbe von Chico Mendes - Waldschutz und Menschenrechte am brasilianischen Amazonas\"

Fr, 17.07.2015 | 18:00 | Frankfurt am Main (Saal der ESG, Campus Westend)

Die Ausstellung wird von der ESG Frankfurt gezeigt


Die Wanderausstellung „So leben wir – Alltag in KwaZulu-Natal" thematisiert das Leben in Südafrika zwanzig Jahre nach den ersten freien Wahlen von 1994, in denen Nelson Mandela zum Präsidenten gewählt und die Demokratie eingeführt worden war. Auch zwanzig Jahre nach diesen bahnbrechenden Ereignissen ist das Leben in Südafrika gekennzeichnet von sozialer Ungleichheit, Armut, Korruption und Gewalt. Aber es gibt auch andere Aspekte des Lebens, Geschichten über alltägliches Handeln, in denen Menschen für sich Raum reklamieren, sich organisieren und ihr Leben in Würde für sich und andere gestalten.

Die Ausstellung besteht aus 28 Fotos und wurde von PACSA (Pietermaritzburg Agency for Community Social Action) bei dem renommierten südafrikanischen Fotografen Cedric Nunn in Auftrag gegeben. Die Bilder erzählen Geschichten, in denen Menschen neue Formen der Solidarität für sich erfinden und ihre Gestaltungsmacht zurückgewinnen, um ihr Schicksal auf lokaler Ebene selbst in die Hand zu nehmen und zum Besseren zu wenden. So lassen sie durch kleine Aktionen erkennbar Risse in der Mauer von Ungleichheit, Armut und Gewalt entstehen.

Bei der Ausstellungeröffnung in der ESG Frankfurt am 17. Juli 2015 um 18 Uhr wird außerdem der Fotograf Cedric Nunn anwesend sein. Gemeinsam mit ihm ist ein interaktives Programm geplant: Besucher*innen können sich selbst bei der Eröffnung fotografieren und ihre eigene Lebenssituation beschreiben sowie die Ausstellung kommentieren.

Weitere Informationen:
>>Homepage ESG Frankfurt

Veranstaltungsort:
Saal der ESG, Campus Westend, Siolistraße 7, Frankfurt am MainKarte zu Saal der ESG, Campus Westend

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht