Druckansicht

Einzelbeitrag:

Ausstellung „Die letzten ihrer Art – Gefährdete Wildpflanzen in Botanischen Gärten”

Sa, 13.06.2015 So, 21.06.2015 | 14:00 16:00 | Witzenhausen (Universität Kassel Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen)

Die Ausstellung findet im Rahmen der 12. „Woche der Botanischen Gärten" statt und wird vom Tropengewächshaus Witzenhausen veranstaltet


Im Rahmen der 12. „Woche der Botanischen Gärten“ zeigt das Tropengewächshaus Witzenhausen vom 13.-21. Juni 2015 die Ausstellung „Die letzten ihrer Art – Gefährdete Wildpflanzen in Botanischen Gärten“. Dabei können BesucherInnen täglich von 14-16 Uhr im Lehr- und Lerngarten auf 12 Informationstafeln alles Wichtige rund um den Wildpflanzenschutz in Deutschland erfahren: über die Bedeutung der Pflanzen-Arten-Vielfalt und Hintergründe über deren Verlust, über einzelne mehr oder weniger bekannte und gefährdete Wildpflanzen und über nationale und internationale Bemühungen zum Schutz der Wildpflanzen. Außerdem finden sie Informationen über die Rolle, Potenziale und die Verantwortung der Botanischen Gärten und Saatgutbanken bei der Pflege von Erhaltungskulturen und der Sicherung der genetischen Vielfalt sowie in Bezug auf die Bereiche Forschung und Bildung. Am 21. Juni um 14 Uhr findet zudem der Vortrag „Ackerwildkrautschutz in Deutschland“ statt, bei dem Dr. Thomas van Elsen über Bemühungen zum Schutz und zur Wiederansiedlung gefährdeter Ackerwildkräuter in Deutschland berichtet.

Eintritt:
frei; Vortrag im Tropengewächshaus, 21. Juni 14 Uhr: 5 Euro

Weitere Informationen:
>>pdf Jahresprogramm Tropengewächshaus Witzenhausen

Veranstaltungsort:
Universität Kassel Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen, Steinstraße 19, Witzenhausen Karte zu Universität Kassel Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht