Druckansicht

Einzelbeitrag:

Ausstellung \"Letzte Zuflucht Mexiko\"

Fr, 03.04.2015 Mo, 06.04.2015 | - | (Darmstadt, Offenbach, Frankfurt)

Aufruf des Ostermarschbüros c/o Gewerkschaftshaus


Aufruf der OrganisatorInnen: „Die vom 3. bis zum 6. April 2015 stattfindenden Ostermärsche sollen ein Zeichen gegen die aktuellen Kriege und die weitere Militarisierung der Innen- und Außenpolitik der Bundesregierung und Europas werden. Die Kriegsdrohungen gegen weitere Staaten signalisieren, dass Krieg immer mehr zum Mittel deutscher Politik wird. Auch in Frankfurt wollen wir demonstrativ deutlich machen, dass die beabsichtigte Ausweitung des Kriegsgeschehens und der deutschen Beteiligung daran, nicht unwidersprochen hingenommen wird. Die eindeutige Meinung der Mehrheit der Bevölkerung darf nicht durch eine kriegsbereite Parlamentsmehrheit ins Gegenteil gewendet werden. Der Frankfurter Ostermarsch 2015 steht unter der Überschrift: ‚Kriege und Kriegspropaganda stoppen – Konflikte friedlich lösen!’“
Der Beginn des Ostermarschabschlusses ist am Ostermontag (6. April) in Darmstadt (10.30h), Offenbach (10h) und Frankfurt/M. (10.30h) geplant. Von dort aus demonstrieren die Friedensinitiativen auf verschiedenen Routen zum Römerberg in Frankfurt.
Hier findet ab 13 Uhr die Antikriegskundgebung statt.

Weitere Informationen:
>> Aufruf Ostermarsch 2015

Veranstaltungsort:
Darmstadt, Offenbach, Frankfurt, ,

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht