Druckansicht

Einzelbeitrag:

Auf nach Afrika?

Mi, 26.02.2014 | 19:00 | Marburg (Marburger Weltladen)

Vortrag und Diskussion mit Werner Ruf (Politologe und Friedensforscher). Veranstalter: EPN Hessen-Mitgliedsorganisation Marburger Weltladen.


Frau von der Leyen hat schon Recht: Afrika liegt nur 14 km von Europa entfernt, bis zur Zentral-afrikanischen Republik (ZAR) ist es halt ein paar Kilometer weiter.
Wie in allen Ländern der ehemaligen „Afrique Occidentale Française“ hat Frankreich über ein halbes Jahrhundert nach der „Unabhängigkeit“ dieser Länder Regierungen gestürzt und eingesetzt, wie es seinen bzw. den Interessen seiner Konzerne entsprach. Vergessen sind die Diamantengeschenke des von Frankreich eingesetzten und dann gestürzten „Kaisers“ Jean-Bedel Bokassa, vergessen die Struktur-auflagen des Internationalen Währungsfonds, die Hunger und Elend verschärften. Auch Areva, jene französischen Nuklearfirma, die sich selbst die größte der Welt nennt und die in der ZAR wie in Niger und Mali im Rahmen jenes aus Ausbeutung, Korruption und Kriminalität bestehenden Systems der Françafrique das Sagen hat, findet keine Erwähnung mehr.

Der Referent wirft einen historischen Blick auf die ZAR sowie die Verknüpfungen Frankreichs und Deutschlands in dieser Region.

Werner Ruf, bis 2003 Professor an der Uni Kassel für Internationale und Intergesellschaftliche Beziehungen und Außenpolitik, war mehrere Jahre Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung sowie von 2010 bis 2013 Dozent an der European Peace University Stadtschlaining/Österreich. Er beschäftigt sich bis heute mit Nordafrika, dem Nahen Osten und mit Schwarzafrika.

Weitere Infos:
>> Veranstaltungsankündigung auf der Webseite des Marburger Weltladens

Veranstaltungsort:
Marburger Weltladen, Markt 7, MarburgKarte zu Marburger Weltladen

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht