Druckansicht

Einzelbeitrag:

Podiumsdiskussion: Wie kann Politik, Wirtschaft & Bildung in Israel zur Annäherung beitragen?

Fr, 22.08.2014 | 18:00 | Frankfurt/M. (Galluszentrum)

Referent: Paulos Yacob, Veranstalter: Refugees for Change


Antirassistischer Filmabend von Refugees For Change

18.00h Dinner mit ostafrikanischem Essen
19.30h Film „La Trappola/The Trap"
21.00h Diskussion mit Aktivist*innen von Refugees For Change, Lampedusa Immigrants in Frankfurt, Noborder Frankfurt

Zum Film:
La Trappola/The Trap
Ausgezeichnet vom 20. Mailänder „Festival Cinema Africano"

Regie: Lemnaouer Ahmine, Italien 2009, 62 Minuten
Sprachen: Italienisch, Arabisch, Tigrinya, Englisch, engl. Untertitel

Der algerisch-italienische Regisseur Lemnaouer Ahmine ist ein vielfach prämierter Dokumentarfilmer, dessen Werke sich um das Motiv der Reise und des Aufeinandertreffens entfalten. „La Trappola" erzählt die Geschichte von Flüchtlingen (aus Äthiopien und Eritrea), die bis heute nicht die Rechte erhalten haben, die ihnen nach internationalem Recht eigentlich zustehen würden. Der Film dokumentiert ihre Zeit in Italien, wo ihnen die Mittel zum Leben verweigert wurden. Im Kampf für basale Rechte erlebten sie brutale Repression: Wenn sie für ein Dach über dem Kopf einen Ort besetzten, wurden sie verprügelt. Wenn sie protestierten, wurde ihnen gedroht.

Der Protagonist des Dokumentarfilms Paulos Yacob zeigt das Inferno der missachteten Rechte im Herzen des zivilisierten Italiens. Als Mitglied von Refugees For Change in Frankfurt wird er nach dem Film auch zur Diskussion einladen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antiracist movie-evening of Refugees For Change:

6pm: Dinner with East-African-Food
7.30pm: Movie „La Trappola/The Trap"
9pm: Discussion with activists of Refugees For Change, Lampedusa Immigrants in Frankfurt, Noborder Frankfurt

About the movie

La Trappola/The Trap:
Awarded by the 20th Milan "Festival Cinema Africano"

Director: Lemnaouer Ahmine, Italy 2009, 62 minutes
Languages​​: Italian, Arabic, Tigrinya, English. English subtitles.

The Algerian-Italian director Lemnaouer Ahmine is an award-winning documentary filmmaker, which movies develop around the motif of journey and encounter. "La Trappola" tells the story of refugees, who until today have not gotten the rights they would actually be entitled to by international law. The film documents their time in Italy, where the means to life were denied to them. In the fight for basal rights they experienced brutal repression: If they occupied a place for a roof over their head, they were beaten. When they protested, they were threatened.

The protagonist of the documentary Paulos Yacob shows the inferno of violated rights in the heart of civilized Italy.

As a member of Refugees For Change in Frankfurt, he will also invite to discussion after the film.

Weitere Infos:
>> Veranstaltungsbeschreibung

Veranstaltungsort:
Galluszentrum, Krifteler Straße 55, Frankfurt/M.Karte zu Galluszentrum

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

    Druckansicht