Drucker-Icon

Terminkalender:

EPN HESSEN-KOOPERATION: „Pestizidfreie Landwirtschaft – Ein Zukunftsmodell für Indien und Deutschland“

Do, 29.11.2018 | 19:00 | Frankfurt/M. (Haus am Dom)

Vortrags- und Diskussionsabend. Mit Dr. G. V. Ramanjaneyulu und Detlef Stüber. VeranstalterInnen: EPN Hessen, Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (ASW) Regionalgruppe Rhein-Main und Deutsch-Indische Zusammenarbeit (DIZ)


Um die global nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals/SDG) zu erreichen braucht es ebenso die Orientierung an Grundbedürfnissen wie Hunger wie auch die Bewahrung und nachhaltige Nutzung unserer natürlichen Ressourcen. Diese Orientierung muss sich auch in einer Abkehr vom industriellen Agrobusiness niederschlagen, das mit mit großen Finanzspritzen gefördert wird. Von einem guten Beispiel, das Schule machen sollte, berichtet Dr. GV Ramanjaneyulu vom Centre for Sustainable Agriculture (Zentrum für nachhaltige Landwirtschaft). Er ist Experte für pestizidfreie Landwirtschaft und legte schon im Jahr 2000 zusammen mit der Landesregierung von Andhra Pradesh ein Programm mit großer Reichweite auf, das auf Beratung und Ausbildung dörflicher Gemeinschaften setzt. Dies führte zu einem 50-prozentigen Rückgang von chemischen Ackergiften im ganzen Bundesstaat. Mittlerweile wird das Programm in fünf indischen Bundesstaaten umgesetzt. Immer mehr FarmerInnen wollen von den giftigen und dazu kaum finanzierbaren chemischen Pflanzenschutzmitteln loskommen. Auch in der BRD braucht es eine umfassende Umstellung der Agrarwirtschaft nach sozial-ökologischen Kriterien. Wie sieht es hier zu Lande mit alternativen Lösungen und richtungsweisenden guten Beispielen aus?

In seinem Vortrag wird Dr. GV Ramanjaneyulu von seinen Erfahrungen in der konkreten Umstellung auf nachhaltigen Landbau berichten. Begleitet wird er von Detlef Stüber, dem ASW-Indien-Referenten. In einer offenen Diskussion werden die beiden Fragen aus dem Publikum beantworten. Wir freuen uns auf einen angeregten Austausch.

 
Diese Veranstaltung findet innerhalb einer bundesweiten Rundreise der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt (ASW) mit dem indischen Agrarwissenschaftler statt. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung statt.


Veranstaltungsort:
Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt/M. (Google-Map)

Gefördert vom Bund:
Logo Engagement Global
Logo BMZ
Und gefördert vom Land: Logo HMWEVL

drucken  Drucker-Icon