- EPN Hessen e.V. - https://www.epn-hessen.de -

Tödliche Hilfe

Mo., 29.11.2021 | 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)


Film & Gespräch

Mit Katja Maurer von medico international
Host: ASW-Regionalgruppe Ffm, Dritte Welt Haus Frankfurt und Medico International
Veranstalter der Reihe: EPN Hessen im Rahmen des hessischen Eine Welt-Promotor*innen-Programms sowie Akademie Rabanus Maurus im Haus am Dom

 

Film: „Tödliche Hilfe“
(Dokumentarfilm (2013) von Raoul Peck| 100 Min., OmU/deutsche Kommentare)

Der haitianische Filmemacher Raoul Peck begleitete über anderthalb Jahre die internationalen Hilfsbemühungen nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti. Seine anfänglichen vorsichtigen Hoffnungen in eine internationale Hilfe, die Haiti besser wieder aufbauen will, schwinden im Laufe der Beobachtung. So legt der Film ein erschütterndes Zeugnis über die Beharrungskräfte koloniale Denkungsart ab. Im anschließenden Gespräch stellt Katja Maurer von medico international den Film in einen aktuellen Kontext der Lage in Haiti und der Debatte um eine Dekolonisierung der Hilfe.

Raoul Peck hat u.a. in Deutschland Film studiert und ist einer der wichtigsten Filmemacher des globalen Südens. Sein Film über James Baldwin „I´m not your negro“ zählt zu den wirksamsten Dokumentarfilmen der letzten Jahrzehnte und hat eine Renaissance der Baldwin-Literatur ausgelöst.

Katja Maurer verantwortet das medico-Rundschreiben und hat die Haiti-Arbeit über viele Jahre begleitet. Daraus ist das Buch „Haitianische Renaissance“ entstanden, das 2020 bei Brandes und Apsel erschienen ist.

 

Zu den Gastgeber:innen des Abends:

Die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. (ASW) Regionalgruppe Rhein-Main fördert ASW-Selbsthilfeprojekte zur Stärkung von Frauen und Menschenrechten sowie zum Schutz der Umwelt.
>> www.aswnet.de [1]
Das Dritte Welt Haus steht ein für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit und den Kampf gegen Rassismus. Es fördert das Zusammenleben von Migrant*innen und Deutschen hier vor Ort.
>>www.drittewelthaus.de [2]
medico international e.V. leistet Hilfe für Menschen in Not. Hilfe wird dabei als Teil eines umfassenden solidarischen und politischen Handelns begriffen.
>>www.medico.de [3]

 

Veranstaltungsort:

Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt/M.

 


Die Veranstaltung ist auch auf Facebook [4]. Please like & share!

Coronabedingt ist eine Anmeldung erforderlich unter: cristina.valdivia[at]epn-hessen.de [5]
Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen [6] für den Besuch unserer Veranstaltung.
[Corona-Hinweis: Wir bitten unsere Teilnehmer*innen um Beachtung und Einhaltung der zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Abstands- und Hygienebestimmungen. Derzeit gilt: Mindestabstand von 1,50 m einhalten; keine Berührungen/Körperkontakt; Einhalten der Hygieneregeln (Husten- und Nies-Etiquette) und Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Außerdem gilt nach § 1b CoKoBev bei Stufe 1 verpflichtend, bei Stufe 2 dringend empfohlen: Aktueller Negativnachweis – getestet, geimpft oder genesen.]


↑ zurück nach oben [7]