Druckansicht

Das koloniale Missverständnis

Di, 11.02.2020 | 19 Uhr | Frankfurt/M. (Haus am Dom)


Film, Gespräch & Diskussion

Mit Dr. Friederike Habermann und Dr. Boniface Mabanza Bambu. Host: KONE-Netzwerk zur Förderung kommunikativen Handelns e.V. & Afrika-Projekt e.V.
Veranstalter der Reihe: EPN Hessen im Rahmen des hessischen Eine Welt-PromotorInnen-Programms sowie Akademie Rabanus Maurus im Haus am Dom

 

Film: „Das koloniale Missverständnis“
(Dokufilm (2004) von Jean-Marie Téno | 78 Min., OmdU)

„Als die ersten Missionare nach Afrika kamen, besaßen sie die Bibel und wir das Land. Sie forderten uns auf zu beten, und wir schlossen die Augen. Als wir sie wieder öffneten, war die Lage genau umgekehrt: Wir hatten die Bibel und sie das Land“, bemerkte Jomo Kenyatta, der erste Präsident Kenias und deutet damit die pikante Verstrickung von Mission und Kolonialismus an.

Die 1828 in Wuppertal gegründete Rheinische Mission wirkte maßgeblich an der Kolonialpropaganda des 19. Jahrhunderts mit. Jean-Marie Téno folgt den missionarischen Siedlungsbestrebungen, die ihn von Deutschland nach Namibia, Südafrika, Togo und in sein Geburtsland Kamerun führen. In seinem Film entwirft er ein vielschichtiges und komplexes Bild deutscher Missionstätigkeit in Afrika aus einer für ein europäisches Publikum ungewöhnlichen Perspektive.

Im anschließenden Gespräch mit Dr. Friederike Habermann und Dr. Boniface Mabanza Bambu diskutieren wir über die Verwobenheit von Mission und Kolonialismus sowie die vielschichtigen Fortschreibungen (neo)kolonialer Strukturen.

 

Der Eintritt ist frei.


 

Zu den Gastgeber*innen des Abends:

KONE-Netzwerk zur Förderung kommunikativen Handelns e.V. setzt sich als Migrantinnenselbstorganistaion für Frauenförderung, Geschlechtergerechtigkeit, und das Empowerment von Frauen ein.
>> www.kone-netzwerk.de

Afrika-Projekt e.V. entwickelt gemeinsam mit lokalen Initiativen vor Ort Projekte, die nach ‚Anschub‘ eigenständig weiter bestehen: von Brunnenbau, Solarstromerzeugung bis Maniokverarbeitung.
>> www.afrika-projekt.de

 

Veranstaltungsort:

Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt/M.

 



↑ zurück nach oben
Druckansicht