Druckansicht

Konferenz: „#zukunftbilden“

Mo., 30.05. - Di., 31.05.22 | Berlin Prenzlauer Berg

Veranstalter:innen: Forum Schule, die spendenfinanzierte Stiftung Bildung und die Bundeszentrale für politische Bildung

Hintergrund

Klimakrise, Aufstieg der Neuen Rechten, Zukunft der Demokratie im 21. Jahrhundert – Die Herausforderungen, vor denen wir als Gesellschaft stehen, sind enorm. Sowohl in der politischen Bildung & Demokratiepädagogik als auch im Rahmen von Bildung für nachhaltige Entwicklung wurden in den letzten Jahrzehnten fundierte methodische Ansätze entwickelt, erprobt und weiterentwickelt. Diese Fachdiskurse werden in Deutschland jedoch oft noch separat diskutiert. Wir sehen einen dringenden Bedarf sie mehr zusammenzubringen, um auf die Veränderungen gesellschaftlicher Gegebenheiten und Anforderungen an Bildungskontexte adäquat reagieren zu können.

Die Konferenzidee ist aus einer Diskussion im Forum Schule des nationalen Agendaprozesses BNEentstanden und auch das Konzept wurde von einer Arbeitsgruppe des Forums erarbeitet. Sowohl in der Vorbereitung, als auch in der Umsetzung der Veranstaltung ist das Forum Schule beteiligt um BNE-Diskurse voran zu bringen.

Ziel

In der Schnittmenge von Bildung für nachhaltige Entwicklung, politischer Bildung und Demokratiepädagogik transformative Bildung gestalten, um Antworten auf die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts finden.

Auf der Konferenz wollen wir herausarbeiten, wie politische Bildung durch Aspekte von BNE bereichert, und wie gerade eine emanzipatorisch-befähigende BNE gegenüber einer instrumentellen unter Hinzuziehung von Konzepten der politischen Bildung gestärkt werden kann. Dabei sollen auch die Debatten um „ESD 2030“ berücksichtigt werden. Da die Verknüpfung von historisch so unterschiedlich gewachsenen Feldern  herausfordernd ist, soll es auch Raum geben, um Spannungsfelder zwischen den Diskursen aufzuzeigen. Wir wollen diskutieren, an welcher Stelle sich die Diskurse treffen und gemeinsam weitergeführt werden können. Wie könnte darauf aufbauend ein, pädagogischer Werkzeugkasten aussehen?

 

Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler*innen, junge Menschen, Akteur*innen der Zivilgesellschaft und Bildungspraxis. Menschen aus der Bildungsverwaltung und alle, die Bildung weiterdenken wollen.

Die Diversität an Thematiken und Akteur*innen spiegelt sich auch in den Beiträgen der Konferenz wieder. Der bis zum 13.02. geöffnete Call For Participation ermutigt erprobte und neue methodische Zugänge, sowie wissenschaftliche und bildungspraktische Beiträge einzureichen.

Um mit 200 Teilnehmenden in Berlin zusammenzukommen, stehen uns ausreichend Räumlichkeiten auf dem GLS Campus zur Verfügung. Um eine möglichst sichere Durchführung zu gewährleisten wird es ein Hygienekonzept geben, zu dessen Einhaltung sich alle Teilnehmenden verpflichten.

 

Weitere Informationen:

>> Veranstaltungsankündigung

>> Zur Anmeldung


Eckdaten:

Datum:
Mo., 30.05.2022 - Di., 31.05.2022

Zeit:
Ganztägig
Veranstaltungsort:

GLS Campus

Kastanienallee 82
10435 Berlin Prenzlauer Berg



Druckansicht