Druckansicht

Fachtag: „Von Transformation und Revolution: Wie vollzieht sich gesellschaftlicher Wandel?“

Do., 12.09.2019 (10.00h - 16.30h) | Mainz

Teil der Veranstaltungsreihe “Bildung und Transformation!? Eine Veranstaltungereihe zum Verhältnis von Bildung und gesellschaftlichem Wandel” Veranstalter: Ebasa e.V.

Ob soziale Bewegungen, NGOs, Vereinte Nationen oder Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung: Dass es gesellschaftlichen Wandel braucht, sagen viele. Auf die Frage aber, auf welchen Wegen sich Wandel vollziehen kann, gibt es unterschiedliche Antworten. Im Rahmen dieses Fachtags werden wir zwei Perspektiven kennenlernen, die bei der Beantwortung der Frage einen unterschiedlichen Schwerpunkt setzen: Die eine macht den Transformationsbegriff stark und setzt auf die Verbreitung alternativer Ideen; die andere fokussiert gesellschaftliche Machtverhältnisse und bevorzugt den Begriff der Revolution. Zudem beschäftigen wir uns mit der Frage, welche Rolle (welche) Bildung in gesellschaftlichen Veränderungsprozessen spielt oder spielen könnte.

Referent*innen:

  • Josefa Kny (Europa-Universität Flensburg | FUTURZWEI)
  • Julian Genten (Freie Universität Berlin | Museum des Kapitalismus)

Anmeldung:

Da die Plätze leider begrenzt sind, ist eine baldige verbindliche Anmeldung unter info@ebasa.org (bis spätestens zum 30. August 2019) erforderlich. Sobald alle Plätze belegt sind, werden wir eine Nachrückliste anlegen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Infos:
>> Veranstaltungsprogramm


Eckdaten:

Karte nicht verfügbar
Datum:
Do., 12.09.2019

Zeit:
10.00h - 16.30h
Veranstaltungsort:

Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN

Albert-Schweitzer-Straße 113-115
55128 Mainz


Druckansicht