Druckansicht

Fortbildung: „Transformation und Konflikt“

Fr., 18.09.2020 (10.00h - 17.00h) | Frankfurt/M.

Veranstalter*innen: EPN Hessen, gewaltfrei handeln, Peace Brigades International Regionalgruppe RheinMain und Zentrum für Konfliktforschung, Institut für Soziologie der Universität Marburg

Menschenrechte und Konflikt stehen in einer engen Beziehung zueinander. Wo stehen wir in dieser Beziehung? Auch in der entwicklungspolitischen (Bildungs-)Arbeit treffen wir in diesem Zusammenhang immer wieder auf Herausforderungen. Wie können wir mit diesen Herausforderungen umgehen? Welche Möglichkeiten des Handelns und der Transformation haben wir und wo stoßen wir auf Grenzen? In diesem Workshop werden wir uns mit den Menschenrechten im Kontext von Frieden und Konflikt im globalen Zusammenhang der Sustainable Development Goals auseinandersetzen und unsere Rolle darin reflektieren. Der Workshop setzt sich aus einer Reihe verschiedener non-formaler und erfahrungsbasierter Lernmethoden zusammen. Am Ende des Workshops haben die Teilnehmenden Anregungen ihre eigene Rolle und Bildungsarbeit hinsichtlich Konflikten und Widerständen zu reflektieren und Einblick in neue Methoden der Konfliktbearbeitung.

Referentin: Jana Burke, Freelance Trainer – Betzavta, Conflict Transformation, Peace Education, Youth European Youth Advocacy Team @UNOY Peacebuilders

Teilnahmebeitrag: 10 Euro inkl. Verpflegung
Anmeldung bitte bis zum 14.09.2020 an mt.herrera-vivar@epn-hessen.de

>> Flyer „Transformation und Konflikt“ (PDF)

 


Eckdaten:

Karte nicht verfügbar
Datum:
Fr., 18.09.2020

Zeit:
10.00h - 17.00h
Veranstaltungsort:

Osthafenforum

Lindleystraße 15 gegenüber Nr. 11
60314 Frankfurt/M.



Druckansicht