Druckansicht

Antrittsvorlesung: „The ties that divide us: Rethinking psychosocial positioning as local, national and global?“

Do., 08.07.2021 (18.15h - 19.45h) | online

Veranstalter:in: Cornelia Goethe Centrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse (CGC)

Prof. Ann Phoenix übernimmt in diesem Jahr die Angela-Davis-Gastprofessur am Cornelia Goethe Centrum. Sie lehrt derzeit am University College London und gilt als eine der international herausragendsten Wissenschaftler:innen im Bereich der Intersektionalitätsforschung.

In ihrer Antrittsvorlesung wird Ann Phoenix über Intersektionalität, also das Zusammenwirken von unterschiedlichen Formen und Dimensionen von Ungleichheit, Differenz und Herrschaft, und deren komplexe und widersprüchliche Wirkungen in sozialen Gefügen sprechen. Auch für ihren zweiten öffentlichen Vortrag ist das Thema Intersektionalität maßgeblich: Am Beispiel der großen Ungleichheitsthemen im Jahr 2021 – COVID-19-Pandemie, Black Lives Matter Bewegung und Klima-Aktivismus – zeigt Prof. Phoenix, dass Intersektionalitätsforschung für das Verständnis aktueller gesellschaftlichen Herausforderungen und ihrer komplexen geschlechtsspezifischen Dimensionen unverzichtbar ist.

Weitere öffentliche Vorträge von Prof. Ann Phoenix: „The indispensability of Intersectionality: Living through unexpected transformational conjunctions” 15.07.21 18 Uhr

Beide Vorträge werden in englischer Sprache gehalten.

>>weitere Informationen und Anmeldung

Vorstellung der Gastprofessorin

Programmheft


Eckdaten:

Datum:
Do., 08.07.2021

Zeit:
18.15h - 19.45h
Veranstaltungsort:

Online

Mit Anmeldung
online



Druckansicht