Druckansicht

Online-Seminar: „Teeanbau in Ruanda“

Do., 14.05.2020 (18.00h - 19.00h) |

Veranstalter*in: Oikocredit

Oikocredit arbeitet seit 2016 mit dem ruandischen Partner Karongi Tea Factory zusammen. Die Teefabrik verarbeitet und vermarktet Tee von zwei Teekooperativen. Davon profitieren mehr als 3.000 Kleinbäuer*innen, die durch den Teeanbau ein regelmäßiges (Zusatz-)Einkommen erwirtschaften können. Der Anbau und die Verarbeitung von Tee in den teilweise abgelegenen Regionen schaffen nicht nur Arbeitsplätze, sie führen auch zum Ausbau der Infrastruktur (Straßenbau und Elektrizität) durch den Staat und wirken sich so positiv auf die Region aus.

Helmut Pojunke, Geschäftsführer des Westdeutschen Förderkreises, besuchte im Sommer 2019 die Teefabrik und die Genossenschaft Katecogro im Westen Ruandas und brachte viele Eindrücke von der Reise mit: Er sprach mit Bernadette Nyiraneza, Geschäftsführerin der Genossenschaft, über die positive Entwicklung von Katecogro von 720 Mitgliedern auf 2.000 Farmer*innen; er lernte die Familie Mutangana kennen, die die Teefabrik nach dem Genozid 1994 gründete, um dem brachliegenden Land eine neue Bedeutung, einen Sinn zu geben; und er sprach mit Teebäuer*innen, wie dem Farmer Farmer Rawbeni Rubyogo, der sich mit dem Teeanbau ein zusätzliches Einkommen sichert.

Anmeldung bitte per Email an westdeutsch@oikocredit.de.

>> Oikocredit Veranstaltung


Eckdaten:

Datum:
Do., 14.05.2020

Zeit:
18.00h - 19.00h



Druckansicht