Druckansicht

Stadtrundgang: „Studierenden­bewegung und Kritische Theorie 1968 in Frankfurt“

Sa., 26.09.2020 | Frankfurt/M.

Veranstalter*in: plan_b und Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen

1968 war Frankfurt eines der Zentren der Revolte, die sich hier vor allem rund um die Universität abspielte, aber mit den Betriebs- und Häuserkämpfen darüber hinaus ging. Anhand zentraler Orte soll mit dem Stadtspaziergang ein Eindruck über die Atmosphäre und den Verlauf der Proteste vermittelt werden. Von der Rückkehr des Instituts für Sozialforschung, der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und dem Vietnamkrieg bis zur Zersplitterung in K-Gruppen und Spontis wird versucht, die Geschichte der „68er“ spazierend zu erkunden.

Der Stadtrundgang ist Teil der EPN Hessen Perspektivwechselreihe und wird von plan_b durchgeführt.

Dauer des Rundgangs: ca. 2,5 Stunden
max. Teilnehmer*innenzahl:  25 Personen

Wir bitten um Anmeldung: Per Mail unter stadtrundgang[at]epn-hessen.de oder direkt über die PERSPEKTIVWECHSEL-Webseite, wo sich auch weitere Rundgangstermine finden.

Weitere Infos:
>> PERSPEKTIVWECHSEL-Webseite mit allen Stadtrundgängen

[Corona-Hinweis: Wir bitten unsere Teilnehmer*innen um Beachtung und Einhaltung der zum Zeitpunkt des Rundganges geltenden Abstands- und Hygienebestimmungen (derzeit gilt: Mindestabstand von 1,50 m einhalten; keine Berührungen/Körperkontakt; Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, wenn der Mindestabstand vorübergehend nicht eingehalten werden kann). Zeitnah zum gebuchten Rundgang werden Sie eine gegebenenfalls aktualisierte Erinnerung erhalten.]

Eckdaten:

Karte nicht verfügbar
Datum:
Sa., 26.09.2020

Zeit:
11.00h
Veranstaltungsort:

Vor dem Studierendenhaus (Treffpunkt)

Mertonstr. 26
Frankfurt/M.



Druckansicht