Druckansicht

Online-Seminar: „Schuhe aus Indien – Menschenrechte bei der Arbeit“

Di., 21.04.2020 (18.00h - 20.00h) |

Veranstalter*in: Kampagne für Saubere Kleidung, INKOTA-netzwerk und Aktionsgruppe Berlin Clean Clothes Campaign

Kinderarbeit, Löhne weit unterhalb des Existenzminimums, gefährliche Chemikalien. Die miserablen Zustände in Leder- und Schuhfabriken sind oft noch weniger bekannt, als die Zustände in Textilfabriken. Doch wer kann daran etwas ändern? Wir tragen Sandalen, Highheels oder Sneaker. Doch tragen wir auch Verantwortung für die Produktion unserer Schuhe?

Anfang 2020 machte eine Gruppe vom INKOTA-netzwerk und dem Südwind-Institut eine Rundreise in Indien. Dort wurde mit Leder- und Schuharbeiter*innen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Gewerkschaften, aber auch mit Unternehmen und Regierungsstellen gesprochen. Im Workshop berichtet Anne Neumann, Kampagnenreferentin „Change Your Shoes“ beim INKOTA-netzwerk, von den schwerwiegendsten Problemen der Arbeiter*innen. Dabei wird auch über die aktuell verschärften Menschenrechtsverletzungen durch die Corona-Krise gesprochen.

Weiter Infos und Anmeldung:

>> Kampagne für Saubere Kleidung Termine

>> Facebook Event


Eckdaten:

Datum:
Di., 21.04.2020

Zeit:
18.00h - 20.00h



Druckansicht