Druckansicht

Empowerment-Reihe: „PROJEKT Klima Dekolonial und Solidarisch“

Mi., 01.07.2020 (14.00h - 17.00h) |

Veranstalter*in: glokal e.V.

Ziel des Projekts ist es, der Klimabewegung wichtige Impulse zu einer demokratischen, dekolonialen und solidarischen Bewegung um Klimagerechtigkeit zu geben, sowie auch dem bisher weiß – elitär und westlich dominierten Konzept von Klima eine dekoloniale, ganzheitliche und intersektionale Narrative entgegenzusetzen.

Ziel der Workshop-Reihe ist es, die Teilnehmer*innen zu empowern und die historisch und aktuell bedeutsamen Beiträge der Akteur*innen im Globalen Süden, der BPoC und der Diapsora weltweit zur Klimagerechtigkeit und zum Klimaschutz tief in das Alltagsbewußtsein zu verankern.

Der erste Workshop ist in zwei Modulen eingeteilt, die digital stattfinden werden.

In den Modulen 1 und 2 des ersten Workshop werden die Kämpfe, die Biografien und Wurzeln von im Globalen Norden lebenden BiPoC wertschätzend dargestellt. Die im Globalen Süden geführten Kämpfe und die Zusammenhänge zwischen Zerstörung der Lebensgrundlagen im Globalen Süden durch den globalen norden anhand von Recherchen, Publikationen und Dokumentationen erfahren und geteilt.

Modul 1 findet am Mittwoch, den 01. Juli 2020 statt. Modul 2 findet am Mittwoch, den 12. August 2020 statt. Jeweils von 14 bis 17 Uhr

Referentin: Lucía Muriel, glokal e.V. / Moderation: Adam Baher, glokal e.V.

Anmeldung und Informationen über diesen und weitere Workshops der Reihe findet ihr hier:

>> KlimaDeSol


Eckdaten:

Karte nicht verfügbar
Datum:
Mi., 01.07.2020

Zeit:
14.00h - 17.00h



Druckansicht