Druckansicht

Gespräch: „Luiz Ruffato – Neuer Faschismus in Brasilien?“

Di., 17.09.2019 | Frankfurt/M.

Veranstalter: medico international und Buchladen “Land in Sicht”

Die fünftgrößte Demokratie der Welt wird von einem Rechtsextremen regiert: Der neue brasilianische Präsident Jair Bolsonaro verherrlicht die Militärdiktatur, hetzt gegen die Opposition und forciert die Zerstörung der Natur. Gewählt wurde Bolsonaro auch von den Menschen, über die der brasilianische Schriftsteller und Journalist, Luiz Ruffato, einem der wichtigsten zeitgenössischen Autoren Brasiliens, schreibt: „Das Buch der Unmöglichkeiten“ heißt sein zuletzt in deutscher Übersetzung erschienenes Werk. Ruffato warnt vor der ausufernden Gewalt und einer dramatischen Spaltung seines Landes: Unter Bolsonaro drohe nicht weniger als ein Faschismus mit brasilianischem Antlitz. Hat die Demokratie in Brasilien noch eine Zukunft? Und wie verändert sich dadurch Lateinamerika, das lange als Wiege eines linken Aufbruchs galt? Über diese und weitere Fragen wird Luiz Ruffato mit Michael Kegler sprechen und anschließend mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

Kostenbeitrag: Freiwillige Spende an medico international.

Weitere Infos:
>> Veranstaltungsübersicht


Eckdaten:

Datum:
Di., 17.09.2019

Zeit:
20.30h
Veranstaltungsort:

Buchladen “Land in Sicht”

Rotteckstraße 13
Frankfurt/M.



Druckansicht