Druckansicht

Vortrag mit Diskussion: „Kirche und Kolonialismus in Kamerun“

Sa., 15.05.2021 (14.00h - 15.30h) |

„Schaut hin!“ Dieses Kirchentagsmotto nehmen wir zum Anlass in die eigene Kolonialgeschichte zu schauen. Wir, die ESG, sind Mitglieder der evangelischen Kirche in Deutschland. Und wir, das ist die KHG, die der römisch-katholischen Kirche angehört. Diese Kirchen sind alt und immer in der Nähe der Macht, auch heute noch. Wie war das zur Kolonialzeit? Wie waren die Verbindungen der evangelischen Kirche zum Kaiser? Was veränderte sich, als Kamerun nach dem ersten Weltkrieg französische Kolonie wurde? Wie sahen und sehen die Kirchen in Kamerun aus und was hat das mit uns und unserer Kirche zu tun?  Der Theologe Jean-Félix Belinga Belinga, in Kamerun aufgewachsen, ist heute Pfarrer einer deutschen Kirche. Er hat sich u. a. mit der kamerunischen Kirchengeschichte befasst und kann als Referent für Interkulturelles Lernen im Zentrum Ökumene den Perspektivwechsel vornehmen. Beteiligt ist auch die Abteilung Weltkirche dem Bistum Limburg.

Reden wir mal nicht über die anderen, nicht über die geraubte Kunst, die in den deutschen Museen lagern und ungefragt ausgestellt werden sollen im Humboldtforum in Berlin. Reden wir über uns evangelische und katholischen Christen, reden wir über unsere „Firmengeschichte“ und die kolonialen Verwicklungen, die unsere Kirchen hier und dort nach wie vor prägen und entscheiden wir uns, welche Verantwortung wir übernehmen wollen.

 

Zoom-Meeting beitreten

https://zoom.us/j/5429093217?pwd=a2lNVzBJZUpFb0M4Y3lyZjBqR0VOQT09

Meeting-ID: 542 909 3217

Kenncode: 961890en


Eckdaten:

Datum:
Sa., 15.05.2021

Zeit:
14.00h - 15.30h



Druckansicht