Druckansicht

Konzert: „Jandir Rodriguez – Nicaragua en la Maleta“

Sa., 29.06.2019 | Frankfurt am Main

Konzert und Abendveranstaltung mit Jandir Rodriguez. Veranstalter: Colombia Viva e.V. und Instituto Cervantes.

Jandir Rodriguez ist der neue Liedermacher Nicaragua´s. Er wurde in San Rafael del Norte, im Norden Nicaraguas, in der Kaffeeregion Jinotega geboren. Bereits als Heranwachsender war er von Künstlern umgeben. Er entwickelte sich weiter und versuchte sich an der Vertonung der Gedichte von Mario Benedetti. Mit 23 Jahren verließ er sein Heimatdorf und begann das Medizinstudium in Leon. Hier konnte er sich auch musikalisch weiterbilden.

Er begann Lieder zu schreiben und entschied sich am 21.04.2018 an den studentischen Protesten teilzunehmen, um gegen die Sozialreformen zu protestieren und die Wiedereinrichtung des Autonomiestatus der Universität einzufordern. Im Mai 2018 komponierte Jandir sein Lied „Héroes de Abril”, dass sich gegen das autoritäre Regime in seinem Land wendet. Heute ist sein Lied das bekannteste in Nicaragua, was mit den Protesten in Zusammenhang gebracht wird. Seit kurzem hat er ein Stipendium an einer renommierten Universität in Guatemala erhalten und studiert nun Kontemporäre- und Volksmusik. Er hofft nach dem Studium wieder nach Nicaragua zurückkehren zu können.

Zusätzlich zu dem Konzert von Jandir gibt es einen Infotisch zur gegenwärtigen Lage in Nicaragua und ein Rahmenprogramm mit nicaraguanischen Folkloretänzen, nicaraguanischen Essen und Getränken im Garten des Instituto Cervantes.

Eintritt frei.


Eckdaten:

Datum:
Sa., 29.06.2019

Zeit:
18.00h
Veranstaltungsort:

Instituto Cervantes

Staufenstraße 1
60323 Frankfurt am Main



Druckansicht