Druckansicht

Online-Veranstaltung: „Digitaler Salon Zivilgesellschaft“

Mi., 19.05.2021 (19.30h - 20.30h) | online

Veranstalter:in: SÜDWIND

In dem Bemühen, die Corona-Pandemie einzudämmen und gleichzeitig die Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu minimieren, ist die „Systemrelevanz“ von Wissenschaft für politische Entscheidungsprozesse zuletzt immer deutlicher geworden. SÜDWIND blickt im Jahr 2021 auf genau 30 Jahre Expertise in diesem Spannungsfeld zurück. Das Jubiläumsjahr soll zum Anlass genommen werden, unter dem Slogan „Wissenschaf(f)t Gerechtigkeit“ an die gegenwärtigen Diskussionen um die Rolle von Wissenschaft in politischen Prozessen anzuknüpfen.

Zivilgesellschaftliche Organisationen sind ein wichtiger Stützpfeiler der demokratischen Gesellschaft. Nicht selten spielen sie eine wichtige Rolle im Transfer wissenschaftlichen Wissens an politische Entscheidungsträger*innen und Basisbewegungen. Gerade bei Fragen globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit, die mit der Forderung tiefgreifender gesellschaftlicher Veränderung einhergehen, ist ein gutes Zusammenspiel von wissenschaftlicher Forschung und Zivilgesellschaft relevant.

Wie kann dieses Zusammenspiel verbessert werden? Wie kann dabei politisch handlungsleitendes Wissen und öffentliche Aufmerksamkeit für globale Herausforderungen entstehen? Wie fließen Perspektiven aus dem globalen Süden in Wissenschaft und handlungsleitende Expertise der Zivilgesellschaft ein?

Gäste:
Imme Scholz, Stellvertretende Direktorin des DIE
Marlehn Thieme, Präsidentin der Welthungerhilfe
Irene Knoke, SÜDWIND

>>weitere Informationen und Anmeldung

Weitere Digitale Salons von Wissenschaf(f)t Gerechtigkeit:
10.06.21 Digitaler Salon Politik
17.06.21 Digitaler Salon Finanzwirtschaft
24.06.21 Digitaler Salon Wirtschaft
01.07.21 Digitaler Salon Gender
08.07.21 Digitaler Salon Kultur

>>weitere Informationen


Eckdaten:

Datum:
Mi., 19.05.2021

Zeit:
19.30h - 20.30h
Veranstaltungsort:

Online

Mit Anmeldung
online



Druckansicht