Druckansicht

Online-Workshop: „Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) und ihr transformatives Potential für die Bildungsarbeit“

Fr., 30.10.2020 (10.00h - 15.30h) |

Veranstalter*in:
ebasa e.V.

Die von den Vereinten Nationen festgelegten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung – die sogenannten SDGs – sind aus der (außerschulischen) Bildungsarbeit nicht mehr wegzudenken. Für viele Bildungsakteur*innen gelten die SDGs als wichtiges Orientierungsinstrument ihrer Tätigkeiten; fördermittelgebende Stellen setzen bei Projektförderungen häufig einen Bezug zu den SDGs voraus. Welches transformative Potential haben die SDGs? Eignen sich die Ziele (tatsächlich) als Richtlinien für eine Bildungsarbeit, die darauf abzielt, einen Beitrag zur sozial-ökologischen Transformation zu leisten? Und ganz grundsätzlich: Welchen Beitrag leistet meine Bildungsarbeit zur Transformation?

Im Rahmen des interaktiven Online-Workshops wollen wir uns den Entstehungsprozess, die Kritik sowie die Bedeutung der SDGs für die (außerschulische) Bildungsarbeit genauer anschauen. Zudem möchten wir gemeinsam diskutieren, wie die SDGs in unterschiedliche Bildungskontexte (kulturelle Jugendarbeit, Freiwilligendienste, Globales Lernen, Bildung für nachhaltige Entwicklung u. a.) eingebunden werden können. Das transformative Potential (und die Grenzen) solcher Formate sowie der eigenen Bildungspraxis sollen analysiert werden und im Mittelpunkt des Fachtags stehen.

Inhalte

  • Die SDGs als Orientierungsinstrument und ihre Bedeutung für die (außerschulische) Bildungsarbeit
  • Reflexion der eigenen Bildungspraxis im Kontext einer sozial-ökologischen Transformation
  • Das transformative Potential der SDGs

Referent*innen: Amanda Steinborn (ebasa e. V.) und Simon Toewe (F3_kollektiv)

Eine verbindliche Anmeldung ist unter info@ebasa.org erforderlich. Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Organisation an.


Eckdaten:

Datum:
Fr., 30.10.2020

Zeit:
10.00h - 15.30h



Druckansicht