Druckansicht

Fortbildungsreihe: „Dekolonisierung des Denkens über eine zukunftsfähige Welt. Klimakrise anders denken“

Do., 25.06.2020 (14.00h - 17.00h) |

Veranstalter*in: glokal e.V.

Mit der Fortbildungsreihe zum Projekt Klima Dekolonial und Solidarisch wendet sich glokal e.V. sowohl an weiß positionierte Menschen in der Klimabewegung zu machtkritischen Fragestellungen als auch an Aktive der Klimabewegung, der Klimagerechtigkeit und der diversen Grass-Roots-Bewegung. Zentral wird der Blick darauf gelenkt, was aus der dominanten Darstellung „ausgeschnitten“ wird.

Entsprechend der machtkritischen Perspektive werden die Expertisen von Aktiven, Referent*innen und Dozent*innen mit migrantischen und diasporischen Bezügen besonders gewürdigt. Zu Wort kommen u.a. diejenigen, dessen Engagement eng verknüpft ist mit den Bewegungen, Diskursen und Kämpfen in Ländern des Globalen Südens.

  • Wie weiß ist die Klimabewegung?

  • Wer hat das Sagen, was wird diskutiert, was nicht?

  • Übernahme von Diskursen bzw. welche Anknüpfung aus dem Süden gibt es?

  • Was wäre die beste Lösung?

Mit: Dr. Boniface Mabanza Bambu , Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA, Ecumenical Service on Southern Africa

Anmeldung und weitere Informationen über die Projektseite:

>> KlimaDeSol


Eckdaten:

Datum:
Do., 25.06.2020

Zeit:
14.00h - 17.00h



Druckansicht