Druckansicht

Podiumsdiskussion: „(De-)Eskalation!? Wege aus der Krise zwischen Iran und den USA“

Mo., 04.11.2019 | Frankfurt am Main

Veranstalter: Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurter Rundschau und Katholische Akademie Rabanus Maurus

In den letzten Monaten haben die USA den Druck auf den Iran stetig erhöht: Der Kün­digung des Nuklear­abkommens folgten immer schärfere wirtschaft­liche Sanktionen. Iran reagierte darauf mit unver­hohlenen Droh­ungen „unbegrenzt“ Uran an­zureichern und auch vor militärischen Schläg­en nicht zurück­zu­schreck­en.

Zum Druck von außen kommt für die iranische Führung noch der Protest aus der eigenen Be­völk­erung, denn die wirtschaft­liche Lage wird immer desolater. Der Konflikt ist fest­gefahren und eine Eskalation jeder­zeit möglich. Wie kann die Situation ent­schärft werden?

Es diskutieren:

  • Caroline Fehl, HSFK
  • Omid Nouripour, Mitglied des Deutschen Bundestags, Bündnis 90/Die Grünen
  • Ali Sadrzadeh, Journalist und Iran-Experte des Hessischen Rundfunks

Die Moderation übernimmt Andreas Schwarzkopf von der Frankfurter Rundschau.

Weitere Infos:

>> Veranstaltungsankündigung


Eckdaten:

Datum:
Mo., 04.11.2019

Zeit:
19.00h
Veranstaltungsort:

Haus am Dom

Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main



Druckansicht