Druckansicht

Hybride Veranstaltung: „Bedingungsloses Wachstum und autoritäre Ökonomie – Wirtschaften wir uns in den Ruin?“

Mi., 03.02.2021 (19.00h - 21.30h) | Frankfurt am Main

Veranstalter:innen: Deutscher Gewerkschaftsbund Frankfurt am Main, IG Metall Geschäftsstelle Frankfurt am Main, Katholische Akademie Rabanus Maurus, ver.di—Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft Frankfurt am Main und Region

Teil der Online/Hybrid-Veranstaltungsreihe: Gesellschaft im Corona-Kapitalismus –
Wie wollen wir arbeiten und leben?

Die Falschbehauptung, dass es der Markt für die Menschen schon richtet, wenn der Staat sich nur weitestgehend raushält aus dem wirtschaftlichen Geschehen, ist inzwischen vielfachst empirisch widerlegt. Aktuell ist Investitionspolitik statt Spardiktat das Gebot der Stunde. In der Veranstaltung sollen grundsätzliche Fragen diskutiert werden. Welche Rolle spielt Wirtschaftswachstum für die Entstehung und Lösung ökonomischer Krisen? Wer soll eigentlich entscheiden über das, was in großen Wirtschaftsunternehmen passiert, wenn die Folgen etwa millionenschwerer Investitionsentscheidungen die gesamte Gesellschaft betreffen? Und wo sind die Grenzen des Eigentums?

Die Veranstaltung findet im Saal mit einer begrenzten Anzahl von Sitzplätzen statt und kann außerdem gestreamt werden.

>>weitere Informationen und Anmeldung


Eckdaten:

Datum:
Mi., 03.02.2021

Zeit:
19.00h - 21.30h
Veranstaltungsort:

Haus am Dom

Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main



Druckansicht