- EPN Hessen e.V. - https://www.epn-hessen.de -

Antisemitismus – Diagnose und Therapie

Thementag: „Antisemitismus – Diagnose und Therapie“

So., 27.03.2022 (09.30h - 17.00h) | Frankfurt am Main

Veranstalter*in: AK Kirche und Synagoge

Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von
Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken
kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort oder Tat
gegen jüdische oder nicht-jüdische Einzelpersonen und/oder deren
Eigentum, sowie gegen jüdische Gemeindeinstitutionen oder reli-
giöse Einrichtungen.“
Es handelt sich also um ein Phänomen, das nicht durch die Anwe-
senheit oder das Verhalten von Jüdinnen oder Juden ausgelöst
wird, sondern es ist ein Problem der Person, die diese antisemi
tische Wahrnehmung hat. Im Jahr 2021 sind in Deutschland etwa
2000 Straftaten mit antisemitischen Bezug registriert worden –
im Durchschnitt sind das sechs pro Tag.
Wir alle sind erschrocken und ratlos, bisweilen aber auch ahnungs-
los angesichts dieses dämonischen Phänomens, das unser Land
schon einmal in den Abgrund gestürzt und seine Wurzeln auch in
der christlichen Tradition hat. Wir versuchen an diesem Thementag
zu verstehen und Strategien vor allem für die Bildungsarbeit zu ent-
wickeln.

Kooperation:

Details zum Programm finden Sie hier: Antisemitismus_Thementag_PDF [1].

Anmeldung zur Präsenzteilnahme HIER [2]
oder via Mail: s.koerber@bistumlimburg.de [3]
Teilnahmegebühr 29 Euro, ermäßigt 19 Euro

Die Teilnahme ist online auf dem Youtube Kanal des Haus am Dom kostenfrei möglich. Bitte wählen Sie sich unter diesem LINK [4] ein.


Eckdaten:

Datum:
So., 27.03.2022

Zeit:
09.30h - 17.00h
Veranstaltungsort:

Haus am Dom

Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main