Druckansicht

Forum: „3. Marburger Friedensforum“

So., 01.09.2019 (15.00h - 18.00h) | Marburg

Veranstalter: DGB Kreis Marburg; Biedenkopf/ Bündnis Nein zum Krieg, Weltladen Marburg/Initative Solidarische Welt u.a.

Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe! Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Aktive Friedenspolitik ist nötiger denn je! Sicherheit entsteht nur als Ergebnis einer Politik gegenseitig zugesicherter fairer Bedingungen, nicht durch die Androhung von Vernichtung. Am 1. September 2019, dem 80. Jahrestag des Überfalls der Nazi-­‐Wehrmacht auf Polen, bieten wir wieder rund um die Lutherische Pfarrkirche in Marburg ein Forum für alle friedensbewegten Menschen, die die derzeitige Politik nicht hinnehmen wollen. Wir hören einander zu, diskutieren Vorschläge und Forderungen und erarbeiten Lösungsansätze. Alle interessierten Menschen sind eingeladen, insbesondere die Jugend, Gewerkschaften, NGOs und politische Organisationen, ihre friedenspolitische Arbeit vorzustellen, ihre Vorschläge und Beiträge mitzubringen und zu diskutieren – in der Hoffnung, dass wir über solchen Austausch neue Friedensimpulse gewinnen!

Es gibt: Einen Markt der Möglichkeiten, Musik mit Singer/Songwriter Robert Oberbeck, eine Podiumsdiskussion mit Stefan Maaß, Co‐Autor des Szenarios „Sicherheit neu denken“, Tanzen mit Fido Wagler, kalte Getränke, Kaffee und Kuchen, auch kirchlicherseits frisch gezapftes Bier.

Die Kurhessische Kantorei wird zum Schluss mit Even Songs zu einer Andacht einladen.


Eckdaten:

Datum:
So., 01.09.2019

Zeit:
15.00h - 18.00h
Veranstaltungsort:

Lutherische Pfarrkirche

Lutherischer Kirchhof 1
35037 Marburg



Druckansicht