Druckansicht

Der EPN Hessen-Vorstand

 

Maria Gubisch

Maria Gubisch ist seit über 30 Jahren als Vorstand und mitarbeitend im Weltläden tätig, zunächst in Großauheim (Hanau), seit 1988 in Hailer (Gelnhausen). Von 2004 bis 2012 war sie im Vorstand des Weltladen-Dachverbandes in Mainz, zeitweise auch Vorstandsvorsitzende. Im selben Zeitraum war sie Kassenprüferin des EPN Hessen. Darüber hinaus ist sie ErdCharta-Botschafterin und als Multiplikatorin für die Menschenrechtsorganisation FoodFirst Informations- & Aktions-Netzwerk (FIAN) tätig. Für ihre langjährige ehrenamtliche Vorstandstätigkeit wurde ihr 2014 der Ehrenbrief das Landes Hessen verliehen.

Kathrin Walz

Kathrin Walz ist Diplom-Pädagogin und leitet die entwicklungspolitische Bildungsarbeit der Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. (CBM). Ihre Themen sind das Globale Lernen, die neuen Nachhaltigkeitsziele und Inklusion. Vor ihrer Zeit bei der CBM war Kathrin Walz als ehrenamtliche Projektmanagerin in einer kleinen Mikrokredit-Organisation in Tansania tätig. Ehrenamtlich engagiert sich Kathrin Walz im Nord-Süd-Forum Bensheim. Sie möchte zukünftig die Bundes- und Landesebene stärker miteinander verknüpfen und gemeinsam mit dem Netzwerk neue Wege im Rahmen der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) beschreiten.

Ralf Dörschel

Ralf Dörschel hat in Berlin Politische Wissenschaft mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung studiert. Das Studium beinhaltete auch einen längeren Aufenthalt in Peru. Seit 2009 ist er im Weltladen Marburg aktiv und dort seit 2011 hauptamtlicher Vereinskoordinator. Sein ganz besonderes Interesse gilt seit Jahrzehnten Lateinamerika. Seit 2009 engagiert er sich auch für das Dokumentarfilmfestival Globale Mittelhessen.

Beratende Vorstandsmitglieder:

Thomas Brose

Thomas Brose ist in Brasilien aufgewachsen und hat nach seiner Rückkehr nach Deutschland internationale Agrarwirtschaft studiert. Nach dem Studium hat er für den Deutschen Entwicklungsdienst (DED) 3 ½ Jahre mit Kleinbauern im Nordosten Brasiliens gearbeitet. Nach seiner erneuten Rückkehr nach Deutschland hat er ein Aufbaustudium als Entwicklungspolitologe absolviert und war 2 Jahre in einer Gemeinde für die Umsetzung der Nord-Süd Arbeit im Rahmen der Agenda 21 verantwortlich. Seit 15 Jahren arbeitet er in der Europäischen Geschäftsstelle des Klima-Bündnis der Europäischen Städte mit den indigenen Völker der Regenwälder und ist seit 2006 dessen Geschäftsführer.

América Bustamante

América Bustamante ist Kulturanthropologin und Japanwissenschaftlerin und arbeitet aktiv in der Bildungsgruppe êpa! des Marburgers Weltladens mit. Besonderes Interesse hat sie an den Themen kulturelle Identität durch Nahrungsmittel und Kulinarik sowie Lebensmittelverschwendung. Dem EPN Hessen-Vorstand ist sie beigetreten, weil zwar etliche Weltläden Mitglied im EPN Hessen sind, sie aber bisher über keine spezielle Vertretung verfügen. América Bustamante will zukünftig deren Interessen stärker vertreten und die Zusammenarbeit zwischen Weltläden und anderen Initiativen und Organisationen fördern.
↑ zurück nach oben
Druckansicht  Druckansicht