Drucker-Icon

Terminkalender:

Vortrag und Diskussion: „Nachhaltigkeit und Zertifizierung bei der Produktion von Heilpflanzen“

Mi, 13.06.2018 | 19:00 | Witzenhausen (Tropengewächshaus der Uni Kassel)

Vortrag und Diskussion: „Nachhaltigkeit und Zertifizierung bei der Produktion von Heilpflanzen“. Referentin: Birgitt Boor, BIOHERB Witzenhausen. VeranstalterIn: Universität Kassel.


Heilpflanzen sind weltweit stark begehrt: immerhin nutzen 80 Prozent der Weltbevölkerung Pflanzen als Basis für Teedrogen, Phytopharmaka oder als isolierte Reinstoffe. Viele der Arzneimittel, die wir in Apotheken erwerben können, enthalten pflanzliche Rohstoffe, aber woher kommen diese und wie ist der Weg von der Pflanze bis in die Packung? Wichtige Arzneipflanzen wie Pfefferminze, Kamille, Melisse oder Artischocke werden schon seit Jahrzehnten feldmäßig kultiviert, um den hohen Bedarf zu decken. Bezogen auf die Artenzahl stammen dennoch etwa zwei Drittel der im Handel befindlichen Arzneidrogen aus der Sammlungen am Naturstandort, nur ein Drittel der Ware kommt aus Kultur. Die zunehmende Ausbeutung von Wildbeständen ist ein wachsendes Problem, ebenso die Einhaltung von Qualitätsstandards. Europäische Firmen beziehen die Heilpflanzen für ihre phytotherapeutischen Produkte häufig aus osteuropäischen Ländern wie Rumänien oder Bulgarien. Dort gibt es noch wild wachsende Vorkommen an Heilpflanzen-Beständen und vor allem billige Arbeitskräfte. Was bedeutet dies für die Konsumenten? Woran können wir erkennen, woher die Drogen stammen, unter welchen Bedingungen sie gesammelt oder produziert wurden und ob die angebotenen pflanzlichen Heilmittel von guter Qualität sind?

Birgitt Boor berichtet aus ihrer fast 25jährigen Erfahrung als Beraterin im Kontext ökologische Landwirtschaft. Sie hat in 40 Ländern der Welt vor allem mit kleinbäuerlichen Landwirt*innen gearbeitet und kennt sich bestens mit nachhaltigen Wertschöpfungsketten, Marktanalysen, Handelsstandards, Qualitätsmanagement und Zertifizierungsprogrammen aus.

Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms „Die Grüne Apotheke – vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung“ vom Verband Botanischer Gärten e.V.  Ab 18 Uhr besteht Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung.
Eintritt 5 € - Studierende frei.

 


Weitere Infos:
>> Veranstaltungsseite

Veranstaltungsort:
Tropengewächshaus der Uni Kassel, Steinstraße 19, Witzenhausen (Google-Map)

Gefördert von Engagement Global im Auftrag des:



Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung:


drucken  Drucker-Icon